Anzeige

Ahornblättrige Platane in der Nähe der Forsthaus Siebeneichen Meißen

Die Ahornblättrige Platane in der Nähe der Forsthaus Siebeneichen Meißen.
Meißen: Tierpark Meißen | Vor unserer Weiterfahrt am 17. März  zum Eßkastanienhain „Sieben Brüder“ und in die Sächsische Schweiz machten wir noch einen kurzen Fotostopp beim Tierpark Siebeneichen am südlichen Stadtrand von Meißen.
Aber nicht 7 Eichen hattten es mir angetan, sondern eine bemerkenswerte Platane neben einem Forsthaus, die auch auf den Seiten von monumentaltrees.com/de/  (hier ohne Fotos) und baumkunde.de/ erwähnt wird. Mit einem Stammumfang von ca. 7,80 m eine riesige Erscheinung.  Einige seiner tonnenschweren fast waagerecht abzweigende Äste mussten schon mit Stahlseilen gesichert werden.

Durch die noch blattlosen Äste schimmerte auf dem westlichen Elbhang auch das Schloss Siebeneichen.
Die Anlage wurde 1220 erstmals erwähnt. Dieser Renaissanceschlossbau, der noch weitgehend erhalten ist und ein Landschaftspark nach englischen Vorbildern steht auf meiner nächs-ten Besuchsliste.

Nur wenige Schritte von der Platane entfernt steht im Arita-Hain mit japanischen Gehölzen die „Nabeshima-Stele“ als Symbol der Städtepartnerschaft Meißens mit dem japanischen Arita.
Gleich daneben stand auch ein großer Busch einer Japanische Azalee, Rhododendron japonicum, schon in voller Blüte.

Mit sehnsüchtigen Blicken auf die gegenüber liegenden Weinhänge des Spaargebirges, die Felsen der Bosel und flussabwärts nahm ich vorläufigen Abschied von Meißen.
3
1 4
3
2
2
7 5
3
3
3
4
5
2
2
3
5
3
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
62.193
Werner Szramka aus Lehrte | 23.03.2019 | 15:16  
3.418
Renate Schuparra aus Duisburg | 25.03.2019 | 00:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.