Anzeige

Nichts zu holen gegen die Piranhas

Keine Chance gegen den Meisterschaftskandidaten

Der HC Marktoberdorf hatte gestern einen schweren Brocken vor der Brust, für das Regionalligateam ging es nach Weiden zum Meisterschaftsfavoriten, den Pleystein Piranhas! Allerdings musste Coach Bobby Linke wieder auf zahlreiche Stammkräfte verzichten, durch die Ausfälle von Eltrich, Sabautzki, Michels, Hofer, Ledermann und Linner sowie den etatmäßigen Keepern Klement und Max Güßbacher reiste man nur mit 2 Reihen in die Oberpfalz. Im Tor gab Frauengoalie Saskia Serbest ihr Debüt und zeigte trotz des hohen Ergebnisses eine gute Leistung! Im ersten Drittel zeigten die Gastgeber ihre Klasse und dominierten die Allgäuer nach belieben. Nur gelegentlich konnte man sich befreien und für Entlastung sorgen, zu groß war die Überlegenheit der Piranhas welche sich mit einem Drittelergebnis von 8:1 auf der Anzeigetafel wiederspiegelte! In den restlichen beiden Dritteln kamen die Allgäuer bedeutend besser ins Spiel und konnten ihrerseits Akzente im Spielgeschehen setzen, jedoch muss betont werden das die Gastgeber ihre Bemühungen auch merkbar zurückschraubten! Lichtblicke der Begegnung waren Andre Aschenbrenner mit 5 Toren sowie Markus Güßbacher in der Defensive. Es zeigte sich erneut, das man so viele Ausfälle gegen die Topteams der Liga nicht kompensieren kann.

REGIONALLIGA SÜD-OST:
Pleystein Piranhas - HC Marktoberdorf 19:12 (8:1,8:6,3:5)
Torschützen: 5x Aschenbrenner, 2x Linke, 2x Müller, 1x Mar.Güßbacher, 1x Kartheininger, 1x Lehmann
Strafminuten: Pleystein 9 - Marktoberdorf 12
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.