Anzeige

"Schnippelrunde" im Kursana Domizil

In der großen "Schnippelrunde" wurden viele Erinnerungen bausgetauscht.
Markkleeberg: Kursana | Markkleeberg. Herbstzeit ist bekanntlich Erntezeit. Und eben auch die Zeit, sich aus dem geernteten Obst und Gemüse einen „Wintervorrat“ anzulegen. Jedenfalls kennen das viele der Bewohnerinnen und Bewohner des Kursana Domizils Markkleeberg so noch von früher. Also traf man sich Ende der Woche zu einer gemeinsamen „Schnippelrunde“, um das heimische Obst und Gemüse zu verarbeiten. Ganz wie damals, als die Ernten aus den heimischen Gärten „eingefahren“ wurden. Möhren, Sellerie, Kürbis oder Pflaumen - nichts durfte umkommen.

Klar, dass natürlich in einer solchen Runde auch über die damalige Zeit gesprochen wurde. „Viele unserer Bewohner können sich noch gut daran erinnern, bringen auch immer wieder eigene Rezepte mit. Man spricht über frühere Erlebnisse und tauscht Erinnerungen aus.“ So Uwe Ebert, Direktor des Kursana Domizils Markkleeberg. All das hat sich auch diesmal wieder bei der traditionellen „Schnippelrunde“ gezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.