Anzeige

+++ HAPPY END FÜR KLAUS +++ Der Container steht!!!

"Höre niemals auf zu kämpfen" - sagte Max Bryan am Tag der Container-Aufstellung (Foto: Facebook / Max Bryan)
 
"Hamburg Wasser" hatte "Ein Herz für Klaus" und ermöglichte die Aufstellung des Containers bei "Strand Pauli" (Foto: Facebook / Max Bryan)
Max Bryan hat es geschafft! Im November 2016 startete der ehemals Obdachlose und heutige Blogger Max Bryan die tolle Aktion: "EIN HERZ FÜR KLAUS". Unermüdlich war Max Bryan auf der Suche nach einem Stellplatz für einen Wohncontainer für seinen obdachlosen Freund Klaus (61).

Doch der Weg bis zum Erfolg war steinig. Fast 1000 Seiten stark ist der Ordner mit der gesamten Korrespondenz der Absagen von Instituten und Menschen, die hätten helfen können, es aber nicht wollten – von Menschen, die gerne wollten, aber nicht durften.

So viele Aktennotizen von denen – die bis heute – nichtmal geantwortet haben. Ich persönlich hätte mir gewünscht, dass es einen einzigen Menschen gegeben hätte, der sich einfach mal getraut hätte.

Einen Menschen, der sich bei einer Abstimmung über einen möglichen Stellplatz getraut hätte, sein Herz sprechen zu lassen.

Einen Menschen, der den Mut gehabt hätte sich Anderen entgegenzustellen, sich einzusetzen, auch ohne an die möglichen Konsequenzen zu denken. Denn was hätte schon passieren können?

Das ist unglaublich und auch – ein Stück weit – unfassbar. Niemals hätte Max Bryan so eine Odyssee erwartet. Die Windmühlen der deutschen Bürokratie waren stark. Und so oft waren es Gesetze, Richtlinien und Paragraphen, die einen „dicken Strich durch die Rechnung“ machten – gezwungenermaßen.

Letzten Endes hat Max Bryan NIEMALS aufgegeben! ALLES hat er gegeben und eingesetzt – mit schier unbändiger Kraft, einem eisernen Willen und einem unbeugsamen Glauben an das Gute – an das Glück – an die Nächstenliebe der Menschen!

Alle Emotionen, die ein Mensch nur erleben kann – waren dabei: FREUDE über die so große Spendenbereitschaft so vieler lieber Menschen. DANKBARKEIT, dass so vielen Freunden Klaus eben nicht egal ist. HOFFNUNG, dass sich eine gute Menschenseele findet mit einem Herz für Klaus. TRAURIGKEIT UND FASSUNGSLOSIGKEIT, weil wirklich NIEMAND ein Herz für Klaus zu haben schien. VERZWEIFLUNG UND AUCH WUT, über so viele unnötige Paragraphen und Gesetze, die nur behindern und aktive selbstlose Hilfe einfach boykottieren. Zuletzt die LIEBE, die bedingungslose, die niemals erlosch und Max Bryan und seine Unterstützer immer begleitet hat – alle getragen hat.

https://www.youtube.com/watch?v=3siXHhLg68o&index=...

Aber der lange „Kampf“ hat sich gelohnt, die Beharrlichkeit hat gesiegt. Einen sehr langen Atem hat Max Bryan gebraucht – doch der Kampf gegen „Golliath“ hat sich gelohnt.

https://www.facebook.com/notes/max-bryan/der-lange...

„Zu allem Großen ist der erste Schritt Mut.“ (Goethe)

Den entscheidenden Durchbruch brachte die 674. Email. In einem Antwortschreiben von STRAND PAULI bekam Max Bryan einen heißen Tipp und dieser erwies sich dann als das „TICKET ZUM GLÜCK“!

Hamburg Wasser ist Pächter der Fläche und am 22. Februar 2017 wurde der Container auf dem Parkplatz vor STRAND PAULI aufgestellt. In der nächsten Woche nun wird Klaus „einziehen“ können. Bedingungslos kann er sich sein Leben gestalten, wie er es möchte, muss nicht mehr draußen in der Kälte und Nässe leben, kann endlich einmal zur Ruhe kommen und wieder Kräfte sammeln.

Max Bryan ist überglücklich, dass die monatelange Suche nun endlich ein Ende hat, dass es endlich geklappt hat. Dank vieler Menschen, die mit Herz sehen und mit Herz handeln!

https://www.youtube.com/watch?v=cawLomDRg78&list=U...

Die Völkerkundlerin Margaret Mead hat einmal sehr schön gesagt:

„Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann - tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“

Max Bryan hat es geschafft!

Die „kleine“ Bürgerinitiative EIN HERZ FÜR KLAUS – mit all den Zuträgern im Internet. Zusammen war man stark. Mutig und tolerant haben auch wir unsere Herzen sprechen lassen und haben gemeinsam versucht, das Gesagte zu verbreiten, auf das die Menschen guten Herzens zusammenfinden.

https://www.facebook.com/notes/max-bryan/geschafft...

Max Bryan hat damit ganz sicher einen Meilenstein gesetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=sZ2ApntxEfI&list=U...

Denn es ist ein einzelner Mensch gewesen, der dem Staat mit seinen Paragraphen und Gesetzen gezeigt hat, dass es möglich ist – allein mit viel Herzblut und dem festen Glauben daran – etwas zu erreichen für die Obdachlosen.

Ich wünsche mir, dass es nachhaltig Erfolg zeigt, dass noch viele andere Menschen mit Herz es Max Bryan gleichtun und versuchen, den Obdachlosen bedingungslos zu helfen. Mit dieser Aktion hat Max Bryan ein kleines Stück „Straßen-Geschichte“ geschrieben.

https://www.youtube.com/watch?v=UVrGkiy-esI&list=U...

Ich ziehe meinen Hut vor soviel Kraft und Beharrlichkeit und werde auch weiterhin mitkämpfen – mitkämpfen für die Obdachlosen, damit auch sie endlich wieder ein würdiges Leben führen können.

„Der Mut wächst immer mit dem Herzen und das Herz mit jeder guten Tat.“

(Adolph Kolping)

In diesem Sinne, seid und bleibt mutig.

Luise Naujocks-Schoolmann
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
407
Luise Naujocks-Schoolmann aus Marienhafe | 26.03.2017 | 16:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.