Anzeige

Trainersuche erfolgreich

Julían Martínez trainierte in der Saison 2019/20 den spanischen Erstligisten Campus Promete. Nun hat er beim BC Pharmaserv Marburg unterschrieben. Privatfoto
Der BC Pharmaserv Marburg hat einen neuen Cheftrainer gefunden. Nach dem Rücktritt von Dana Beszczynski vor etwa zwei Wochen, hat nun Julian Martinez einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Er ist der erste Spanier an der Seitenlinie in der Geschichte des Marburger Erstliga-Teams.

Der 50-Jährige stand in der abgelaufenen Saison beim spanischen Damen-Erstligisten Campus Promete unter Vertrag. Er hatte die Mannschaft aus Logroño mit einer Bilanz von 3:10 übernommen und danach fünf von neun Spielen gewonnen, darunter gegen den Dritt-, Viert- und Sechstplatzierten. Vier Spieltage vor Schluss wurde die Hauptrunde wegen der Corona-Pandemie abgebrochen. Logroño stand auf dem zehnten Platz von 14 Mannschaften, mit einer Bilanz von 8:14.

Julian Martinez bringt einiges an internationaler Erfahrung mit nach Marburg: Im Jahr 2013 war er mit Namur Capitale Belgischer Meister und Pokalsieger, ein Jahr zuvor holte er als Co-Trainer mit Fenerbahce Istanbul die Meisterschaft in der Türkei.

Darüber hinaus trainierte er in den 1. Ligen im Damen- beziehungsweise im Herrenbereich in Lettland, Schweden sowie der Schweiz und war Damennationaltrainer von Mosambik. Außerdem arbeitete Julian Martinez in unterschiedlichen Funktionen für mehrere Verbände, darunter für die Euroleague. Von 2009 bis 2012 war er für die Scouting-Abteilung des NBA-Teams Oklahoma City Thunder tätig.

Julian Martinez ist gebürtig aus Sevilla und spricht vier Sprachen: Spanisch, Portugiesch, Englisch und Französisch. Über sein Engagement in Marburg sagt er: „Ich sehe wirklich Potenzial der Bundesliga und wollte mich gerne einem der Vereine anschließen. Ich habe gesehen, welchen Stil und welche Philosophie der Club in Bezug auf die jungen Spielerinnen verfolgt, dass man in deutsche Talente investiert, und das gefällt mir. Als sich die Chance bot, gab es da nicht viel zu überlegen. Ich denke, wir haben eine Gruppe talentierter Spielerinnen, die sich gut entwickelt und sowohl individuell als auch als Team bestimmte Fähigkeiten erworben haben, die man nicht so leicht bekommt. Hier wurde schon viel Arbeit geleistet! Ich sehe aber auch, dass ich hier noch einige neue Dinge beisteuern kann.“

BC-Präsident Oliver Pohland: „Nach dem plötzlichen Ausscheiden von Dana Beszczynski als Headcoach war es unser Ziel, nicht nur eine schnelle Lösung zu finden, sondern wieder einen erstklassigen Trainer mit hervorragenden Referenzen für unseren Club zu engagieren. Julian Martinez ist ein Trainer, der internationale Erfahrung im Damen- und Herrenbasketball auf höchstem Niveau hat, der Erfahrung als Nationaltrainer besitzt und als Erstligatrainer in Topligen wie Spanien, Türkei, Schweden und Belgien coachte. Zudem war er bereits gleich bei unserem ersten Gespräch detailliert informiert über unseren Club, unsere Strukturen, über Stärken und Schwächen einzelner Spielerinnen und möchte dauerhaft an der weiteren Entwicklung unseres sportlichen Gesamtkonzeptes im Damenbereich mitarbeiten. Auch denken wir, dass wir gerade mit Blick auf die zwischenmenschliche Komponente einen Trainer gefunden haben, der nicht nur zu seinen Spielerinnen sondern auch zu seinen Trainerkollegen und dem Vorstand einen hervorragenden Kontakt haben wird.“

> Stationen: Campus Promete Logroño (Spanien, 1. Liga), Nationaltrainer Mosambik, Udominate Basket Umeå (Schweden, 1. Liga), BBC Monthey (Schweiz, 1. Liga Herren), Namur Capitale (Belgien, 1. Liga); Co-Trainer: Fenerbahce Istanbul (Türkei, 1. Liga), Nationalmannschaft Lettland; Scouting-Abteilung: Oklahoma City Thunder (NBA).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.