Anzeige

Marburg startet in seine 26. Saison

Am Samstag wird Kim Winterhoff (am Ball) 22. Ob sie am Sonntag in Hannover antreten kann, ist nach einer Verletzung im Training ungewiss. Foto: Melanie Weiershäuser
Planet-Photo-DBBL: TK Hannover – BC Pharmaserv Marburg (Sonntag, 16 Uhr, Sporthalle Birkenstraße).

661 Erstliga-Spiele haben der BC Marburg und sein Vorgänger, der VfL, in den vergangenen 25 Jahren am Stück absolviert. Der Auftaktgegner zur 26. Spielzeit deren 24. Und wie in der Premierensaison des Turn-Klubb Hannover vor einem Jahr, geht es im ersten Heimspiel gegen den Bronzemedaillengewinner der Vorsaison. Und der heißt wieder Marburg.

Während die Mannschaft aus Niedersachsen fünf neue Spielerinnen verpflichtet hat, sind es bei den Lahnstädterinnen drei. Als Saisonziel gibt Marburgs Trainer aus: an die Leistungen der vorigen Saison anzuknüpfen und am besten noch besser zu werden. Mit einem Sieg am Wahlsonntag wäre ein erster kleiner von vielen nötigen Schritten dazu getan. Denn vor zwölf Monaten verlor das Pharmaserv-Team am zweiten Spieltag beim damaligen Aufsteiger Hannover. Am Ende schaffte der TKH den Einzug in die Playoffs und ins Pokal-Top-Four. Mit den ehemaligen BC-Spielerinnen Stefanie Grigoleit und Birte Thimm. Beide sind, neben Top-Scorerin Melissa Jeltema, immer noch an Bord.


Fünf Fragen an BC-Trainer Patrick Unger:

In der Vorbereitung habt ihr neun eurer zehn Spiele gewonnen, nur bei den Halle Lions verloren. Wie schätzt du das ein?
Patrick: Bei uns sind alle realistisch genug, um zu sagen, dass es egal ist, wie die Vorbereitung war. Außerdem haben wir gegen den einzigen Ligakonkurrenten, gegen den wir gespielt haben, verloren. Von daher sind alle wohl sehr geerdet.

Hättest du lieber gegen mehrere stärkere Gegner gespielt?
Patrick: Ja, sicher. Aber es muss auch zeitlich passen. Das ist uns leider nicht so wirklich gelungen. Dennoch: Man kann sehen, dass wir täglich ein paar Sachen mehr richtig machen. Das muss das Ziel auch weiterhin sein!

Sind denn alle fit für Sonntag?
Patrick: Paula Kohl hat seit zwei Wochen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und wird nicht spielen können. Kim Winterhoff hat eine leichte Gehirnerschütterung. Mal sehen was mit ihr ist.

Hannover hat fünf neue Spielerinnen. Wie schätzt du die Mannschaft ein?
Patrick: Sie gehört für mich zu den Top-Teams der Liga. Hannover scheint sehr ausgeglichen aufgestellt zu sein und hat sehr viele Waffen.

Was nehmt ihr euch für Sonntag vor?
Patrick: Uns auf uns zu konzentrieren. Wir wollen es schaffen, das bessere Team zu sein, und dazu erwarte ich bedingungslosen Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.