Anzeige

Marburg Saints verabschieden sich mit Sieg vom heimischen Publikum

Bei den Groundballs ging es zur Sache (Foto: Malte Babion)
 
v.L. (Oben:) Coach Vernon Letourneau, Evangelos Panagiotou, Alexander Seitz, Lutz Günther, Sebastian Lehmann, Joris Pfahler, Thomas Hinterecker, Jeff Struble, Georg Neuffer, Sebastian Leja, Christian Schwarzer, Claudio Krentel, Andreas Marx, Alex von Tesmar (Unten:) Christian Hackbarth, Wieland Henkel, Philipp Thelen, Sebastian Kupka, Felix Auer, Vincent Umathum, Tom Schütz, Julian Opper, Christian Theis, Tino Göhler, Kevin Gensler (Foto: Malte Babion)
Starkes Marburger Team schickt die Gäste aus Köln mit 11:6 nach Hause.

Am Sonntag (08.05.2011) um 15:00 Uhr eröffnete der erste Face Off das letzte Heimspiel der Saison für die Marburg Saints. Nahezu 100 Lacrossebegeisterte Fans hatten sich bei besten Wetter im Georg Gaßmann Stadion eingefunden und wurden nach nur 30 Sekunden durch das erste Marburger Tor erfreut. Christian Theis setzte sich nach einem gewonnenen Groundball gegen die Kölner Defensive durch und brachte die Marburger früh in Führung.

Man spürte direkt wie die Anspannung von den Marburger Spielern abfiel, hatte man doch seit mehr als drei Jahren keinen Sieg mehr gegen das Team aus Köln erreichen können. Die Motivation war also hoch und die „Heiligen“ arbeiteten konzentriert weiter. Hart erkämpfte Groundballs und wenige Ballverluste sorgten dafür dass kein Kölner Spieler in den ersten fünf Minuten die Mittellinie mit Ball überquerte. Die Offensivarbeit der Saints zahlte sich aus nachdem die durch ein Foul in Unterzahl geratenen Indians den zweiten Marburger Treffer nicht verhindern konnten.

Es dauerte sieben Minuten bis die Kölner mit einem Entlastungsangriff den Anschlusstreffer erzielen konnten, doch die Marburger Dominanz im ersten Quarter riss nicht ab. Mit einem Zwischenstand von 4:2 ging es in die erste Unterbrechung. Coach Vernon Letourneau schwor die Saints ein genau so weiter zu machen wie im ersten Quarter und die Marburger setzen dies Anfangs auch gut um.
Nach Fünf Minuten stand es im zweiten Quarter 6:3 und alles sah gut aus für die Saints, doch nun begannen die Indians aufzudrehen und bei den Marburger Spielern schlichen sich kleine Fehler und unnötige Fouls ein. Zeitweise musste die Marburger Verteidigung mit 2 Mann weniger gegen erstarkte Kölner verteidigen.

Dieser Trend setze sich auch im dritten Quarter fort und die Kölner kamen durch zwei schneller Tore an die Marburger heran. Ballverluste beim Umschalten von Defensive auf Offensive und einige verpasste Chancen ließen die Marburger plötzlich nochmal um ihren Sieg bangen. Mit einer knappen Führung von 7:6 ging es in die letzte Unterbrechung. Coach Letourneau wusch den Saints in dieser Pause noch einmal richtig den Kopf, denn das vierte Quarter war erfahrungsgemäß immer das stärkste der Kölner. Es dauerte jedoch noch sechs weitere Minuten bis sich Midfielder Tom Schütz ein Herz fasste und den Ball in der rechten Torecke unterbringen konnte.

Nun kippte das Spiel zu Gunsten der Marburger. Die harte Konditionsarbeit der letzten Wochen schien sich auszuzahlen, denn während die Kölner sichtlich unter der Hitze zu leiden hatten spielten die Saints in den letzten 10 Minuten noch einmal richtig auf und schossen drei weitere Tore.

Nach dem Abpfiff stürmten die Marburger Spieler den Platz und feierten gemeinsam mit den Fans den hart erkämpften Heimsieg. Besonders schön war natürlich für die Saints, dass dieser Sieg auch von Profi Photograph Malte Babion in vielen Bildern festgehalten wurde. Der ehemalige Marburger Lacrosser wagte sich auf dem Spielfeld ganz nah an den Ball heran und schoss so einige schöne Erinnerungsfotos. Mehr davon gibt es auf www.maltebabion.de zu sehen.

Die Saints möchten sich auch noch mal bei allen Fans bedanken die so zahlreich und lautstark zur Unterstützung gekommen sind und freuen sich schon auf die nächste Saison im Herbst.

Für Marburg Erfolgreich waren: Sebastian Leja (3 Tore/0 Assits), Sebastian Kupka (2 T/2 A), Christian Theis (2 T/2 A), Georg Neuffer (2 T/0 A), Evangelos Panagiotou (1 T/1 A), Tom Schütz (1 T/0 A)

Von Julian Opper
0

Weiterveröffentlichungen:

Wocheninfo win | Erschienen am 07.05.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.