Anzeige

Lacrosse-Projekttage des Landschulheim Steinmühle bei den Saints

Jedes Jahr veranstaltet das Landschulheim Steinmühle vor den Sommerferien zwei Sportprojekttage. Dieses Jahr stand erstmals auch Lacrosse auf dem Programm. Über 30 Jungs und Mädchen hatten das Projekt auf dem Lacrosseplatz im Georg-Gassmann-Stadion gewählt. Einige von ihnen spielten bereits im Verein, viele wussten jedoch weniger was sie erwartet.

Nach einer Einführung in die Sportart wurden bei brütenden Temperaturen die Grundlagen des Lacrosse geübt: Bälle aufheben (Ground Balls), Fangen, Werfen, Schießen, das Schlagen auf gegnerische Schläger (Checken) und auch die Aufstellung auf dem Spielfeld. Ansonsten stand einfach viel Spielen auf dem Plan. Die Temperaturen ließen sich die Spieler und Spielerinnen kaum anmerken. Es wurde um jeden Ball gekämpft und eine Menge Tore geschossen.

"Ich bin erstaunt, wie gut die Mädchen spielen, obwohl sie noch nie einen Schläger in der Hand hatten", sagte Juniorinnentrainerin Laura Purcell aus Pensyllvania, die zurzeit mit ihrer langjährigen Erfahrung das Vereinstraining unterstützt. "Von der Ausdauer können sich manche Erwachsene etwas abschauen" so Julian Opper, Trainer der männlichen U14 Mannschaft, nachdem die Jungs schon seit 2 Stunden spielten.

Wir freuen uns, dass alle Beteiligten so viel Spaß an den Tagen hatten und werden nächstes Jahr gerne wieder dabei sein. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist oder Lacrosse einfach mal ausprobieren möchte, hat nun die große Chance: Die ganzen Sommerferien lang kann Lacrosse kostenlos ausprobiert werden. Die männliche und weibliche Jugend trainiert parallel montags und mittwochs von 18:30-20:00 auf dem Lacrosseplatz im Georg-Gassmann-Stadion. Beide Teams freuen sich auf Unterstützung für die nächste Saison, in der wieder das erklärte Ziel ist, um die Deutsche Meisterschaft zu spielen.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.