Lacrosse Damen und Juniorinnen starten in Köln in die neue Saison

Sowohl Marburgs Damenmannschaft als auch der weibliche Lacrosse Nachwuchs mussten am vergangenen Wochenende in Köln ihren Ligaauftakt bestreiten.

Beide Marburger Teams reisten mit vielen neuen Spielerinnen an, die über den Sommer hinweg für Lacrosse begeistert werden konnten um einige Abgänge nach der vergangenen Saison zu kompensieren. Die Gastgeberinnen hingegen zeigten sich erwartet stark und routiniert.

Für Marburgs Damen ging es in ihrer zweiten Saison seit Gründung gegen die Kölnerinnen weniger um eine Standortbestimmung als vielmehr um den erwarteten Erfahrungsgewinn und das Einspielen als Team. Dies gelang auch sehr gut, so zeigte sich die Defense der Saints gegen technisch stärkere Kölnerinnen in vielen Aktionen erfolgreich. Gleiches wäre auch für die Marburger Offense wünschenswert gewesen, jedoch offenbarten sich hier Schwächen im Abschluss an denen noch gearbeitet werden muss. Dass das Endergebnis mit 18:3 doch indiskutabel deutlich ausfiel konnte die gute Stimmung der Marburger Damen nicht drücken. Ein Sieg war nicht erwartet worden, doch grade die gute Leistung in der Defense machte Hoffnung für kommende Spiele und zeigte die Trainingserfolge des Sommers.

Die Aufgabe der Juniorinnen gestaltete sich nicht weniger schwer, mussten diese doch in die großen Fußstapfen der letzten Saison, die mit einem dritten Platz bei der deutschen Meisterschaft endete, treten. Ein Großteil der Leistungsträgerinnen war jedoch der Altersklasse U16 zur neuen Saison entwachsen und so musste sich auch hier das Team neu finden. Team Captain Eva Peter fiel in ihrem ersten Spiel als Spielführerinn der Saints die schwere Aufgabe zu mit ihrer jungen Mannschaft gegen die Nervosität anzuspielen. Lotte Herborth beispielsweise bestritt ihr allererstes Ligaspiel. Die Kölner Juniorinnen zeigten sich vor heimischem Publikum souveräner und brachten den Nachwuchsspielerinnen der Saints ebenfalls eine 18:3 Niederlage bei.

Auch wenn der Start auf den ersten Blick für beide Teams nicht optimal gelaufen ist, so haben beide Mannschaften an Erfahrung und Spielpraxis gewonnen und insbesondere den Spaß am Spiel hochgehalten. Beide Teams suchen auch noch Verstärkung für diese Saison. Wenn du also 8 Jahre oder älter bist und nach einer neuen aufregenden und schnellen Sportart suchst, dann besuch uns unter www.marburg-saints.com und informiere dich über unsere Trainingszeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.