Anzeige

Hockey: Damen beenden Hallenrunde mit Auswärtssieg

Die 2. Hockeydamen des Vfl Marburg beenden ihre Hallensaison mit dem ersten Sieg im Auswärtsspiel gegen die 2. Damen des HC Kassel.

In ihrem letzten Spiel der laufenden Saison traf die zweite Marburger Damenmannschaft mit Trainer Andrew McKnight auf die Damen aus Kassel.
Von Beginn an stand die Marburger Mannschaft, sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff gut. Sie erarbeitete sich viele Chancen im gegnerischen Schusskreis sowie einige Strafecken, konnte jedoch vorerst noch keine Möglichkeit verwerten. Das Spiel verlief relativ ausgeglichen mit guten Spielzügen auf beiden Seiten, jedoch mit etwas mehr Druck seitens der Marburgerinnen. Nach etwa 20 Spielminuten waren es dann die Kasseler Damen, die die Lücke in der Verteidigung fanden und mit 1:0 in Führung gingen. In der 29. Minute gelang Stürmerin Paula Fleischmann der Ausgleich durch eine gekonnt verwandelte Strafecke. Mit einem Stand von 1:1 ging es in die Halbzeitpause.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit war zu spüren, dass das Spiel völlig offen war, sodass beide Mannschaften den Druck erhöhten. Obwohl Marburgs Verteidigung sicher stand, konnte der HC Kassel wieder mit einem Treffer in Führung gehen. Nach einigen sehr guten Einzelleistungen der Stürmerinnen und in Zusammenarbeit mit den Mittelfeldspielerinnen, erzielte Stürmerin Birgit Honrath mit einem Nachsetzer den Ausgleich zum 2:2. Das Spiel wurde nun umso hitziger und der Siegeswille der Marburgerinnen war geschürt.
Der Angriff erhöhte abermals den Druck nach vorne. In der 54. Minute wurde schließlich eine weitere Strafecke gegeben und von Paula Fleischmann zum 2:3, und damit Siegtreffer, verwandelt. In den letzten Spielminuten erkämpften sich die Marburgerinnen viele Bälle und verhinderten einen erneuten Ausgleich.

von Birgit Honrath
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.