Anzeige

Drei Marburger Schwimmer holen Normzeiten

Lina Wagner
Baunatal. Die Meldezahlen beim diesjährigen 39. Goldenen Kleeblatt blieben deutlich hinter den Erwartungen des Veranstalters SG/ACT Baunatal zurück. Zu viele Parallelveranstaltungen waren vermutlich der Grund, dass an beiden Wettkampftagen lediglich 913 Einzel- und Staffelmeldungen aus 14 Vereinen abgegeben wurden.

Nach den Sommerferien testeten sechs Schwimmer des Marburger SV erstmals ihre Form auf der Kurzbahn im Aqua-Park in Baunatal. Trotz widriger Trainingsbedingungen im heimischen Marburg, punkteten die von Nathalie Richter trainierten Schwimmer mit sechs Platzierungen in den Medaillenrängen (2-mal Gold, einmal Silber, 3-mal Bronze) und Bestzeiten.

Lina Wagner (Jg. 2002) schwimmt weiterhin auf der Überholspur. Dreimal verbesserte sie ihre bisherigen Leistungen über 50 m Schmetterling (35,06/20.-Wertung 2006/älter), 50 m Brust (38,96/8.-Wertung 2006/älter) und 100 m Freistil (01:07,77/3.). Im Brustsprint schaffte Lina überraschend gar die Qualifikation (40,00) für die im November in Fulda bevorstehenden Hessischen Jahrgangsmeisterschaften. Eine missglückte Wende vereitelte am Ende beim 17-jährigen Abiturienten Nils Becker eine noch schnellere Zeit über 50 m Brust. Dennoch unterbot auch er in 0:35,43 Minuten die geforderte Norm (36,00). Dritter wurde Nils über 100 m Freistil, ebenso wie Vereinskameradin Anna Frank (Jg. 2000).

Einen Hattrick landete Lara Hohn (Jg. 1999) über 200 m Brust und freute sich nach einem gelungenen Rennen über eine Bestzeit in 03:28,35 Minuten, die mit Gold veredelt wurde. Mara Mensing (Jg. 2003) steckte eine neue Bestmarke über 50 m Brust in 0:41,19 Minuten.

Für die Kurzbahnsaison hat sich der „junge“ Altersklassenschwimmer Jan Prennig (Jg. 1993/AK 20) einiges vorgenommen. An diesem Wochenende ist Jan seinem erklärtem Ziel mit der erstmaligen Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Masters (DKMM) im Dezember ein Stück näher gekommen. Nach einer beherzten Performance über 200 m Freistil in 02.14,57 Minuten holte er die nunmehr vierte Normzeit. Des Weiteren schwamm Jan über 200 m Brust zu Gold und über 100 m Lagen zu Silber (beides Wertung 1999/älter).

von Ines Peters-Försterling
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Marburger Schwimmverein


Fotos: Ines Peters-Försterling 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.