Anzeige

BC Marburg: Neues aus der Kaderplanung

Marie Bertholdt hat ihren Vertrag beim BC Pharmaserv Marburg verlängert. Foto: Laackman/PSL
Der Bundesliga-Kader des BC Pharmaserv Marburg für die Saison 2020/21 nimmt weiter Konturen an. Drei Spielerinnen kommen nicht mehr zurück, die noch verletzte Kapitänin allerdings schon.

Marie Bertholdt hat ihren Vertrag um ein Jahr verlängert. In der vergangenen Saison bestritt die 25-Jährige deutsche Nationalspielerin wegen einer schweren Knieverletzung nur die ersten acht Spiele für das Pharmaserv-Team.

Marie: „Ich freue sehr, auch meine vierte Saison in Marburg zu spielen! Dort schätze ich sehr meine Mitspielerinnen, das bekannte Umfeld, die Fans, und noch viel mehr. Ich freue mich auch darauf, so bald wie möglich wieder auf dem Feld zu stehen, nachdem ich meine Reha vollständig abgeschlossen haben werde. Im Moment bin in noch zu Hause in Kalifornien und hoffe, dass, je nach Lage, wir als Mannschaft bald wieder alle zusammen in der Halle sind, trainieren können, und uns gemeinsam mit unserem neuen Trainer auf die nächste Saison vorbereiten.“

Trainer Dana Beszczynski: „Ich freue mich sehr, dass Marie sich dafür entschieden hat, für die nächste Saison in unser Team zurückzukehren. Sie ist eine Führungspersönlichkeit auf und neben dem Feld, nimmt auch in der Kabine Einfluss und ist ein Vorbild für junge Mädchen, die Basketball spielen. Ich freue mich auf ihre Rückkehr aufs Feld und darauf, sie dabei zu unterstützen, ihre Ziele als Spielerin zu erreichen, was auch uns als Team dazu verhelfen wird, unsere Ziele zu erreichen.“

Auch im Hinblick auf das Budget in wegen der Corona-Krise unsicheren Zeiten werden Alex Kiss-Rusk, Maryna Ivashchanka und Katie Yohn nicht mehr für das Marburger Team auflaufen. Alex verletzte sich im November im selben Spiel wie Marie schwer an der Schulter und fiel bis zum Ende ihrer zweiten Saison in Marburg aus.

Maryna war im Januar zum BC gestoßen, um während der Verletztenmisere für Entlastung unter den Körben zu sorgen und hatte so ihren Anteil am sportlichen Klassenerhalt.

Katie hatte sich nach ihrem Abschied nach vier Jahren in Marburg dann im Dezember entschieden, wegen der angespannten Personalsituation bis Saisonende auszuhelfen. In ihrem letzten Spiel für den BC stellte sie den Allzeit-Mannschaftsrekord für Dreier ein.

Der BC Pharmaserv Marburg bedankt sich bei seinen drei ehemaligen Spielerinnen für ihren Einsatz und wünscht ihnen für ihre Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.