Anzeige

„Anker unterm Korb“ bleibt

Diana Voynova und Trainer Patrick Unger arbeiten auch in der kommenden Saison beim BC Pharmaserv Marburg zusammen. Foto: Melanie Schneider
Der BC Pharmaserv Marburg hat sich für eine weitere Spielzeit die Dienste von Diana Voynova gesichert. Die bulgarische Nationalcenterin verbuchte in ihrer ersten Saison an der Lahn in durchschnittlich 26 Spielminuten elf Punkte und sieben Rebounds.

Diana Voynova: „Ich fühle mich sehr wohl in Marburg und komme gut mit den Trainern Patrick und Andreas sowie den anderen Mädels zurecht. Das ist der Hauptgrund für meine Entscheidung, zurückzukommen. Ein Großteil unserer Mannschaft kommt ja auch zurück, was eine Beweis für unsere gute Team-Chemie ist und das Marburger Programm im Allgemeinen. Ich freue mich schon darauf, nächste Saison im Europapokal zu spielen. Schon eine Saison lang zusammengespielt zu haben, wird uns meiner Meinung nach sehr helfen, besonders zu Beginn der Spielzeit, wenn die anderen Mannschaften sich meist noch eingewöhnen müssen. Wir haben ein sehr erfolgreiches Jahr hinter uns, haben es aber leider nicht ganz ins Finale geschafft. So ist es nur folgerichtig, dass wir mit hohen Erwartungen in die neue Saison starten: Ich will ins Pokal-Top-Four und ins Playoff-Finale. Dafür möchte ich alles in meiner Macht stehende tun, um der Mannschaft zu helfen.“

Patrick Unger: „Es ist schön, dass Diana noch ein Jahr dranhängt. Und ich freue mich für sie, dass sie wieder für die bulgarische Nationalmannschaft nominiert wurde. Besonders zu Beginn und am Ende der Saison hat Diana gezeigt, was sie kann und wie wichtig sie für uns ist. Da war sie unser Anker unter dem Korb. Ich hoffe, dass sie das dieses Jahr noch einmal zeigen kann.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.