Anzeige

Wer Biodiversität zerstört, treibt Epidemien wie Corona an!

Quelle: Photo Credit:Content Providers(s): CDC/Dr. Fred Murphy, Gemeinfrei, via wikimedia-commons

Lesetipp 1:
Die drohende Tragödie – übers Artensterben und den Kapitalismus

Der globale Kapitalismus ist nicht nur schuld am Klimawandel, sondern ist auch der Grund für das Aussterben von Millionen von Tier- und Pflanzenarten. Sahrah Ensor vom Socialist Review erklärt diese Krise und was wir dagegen tun können.

In weniger als 80 Jahren hat der globale Kapitalismus eine Krise der Artenvielfalt erschaffen, deren Auswirkungen in der Geschichte der Menschheit noch nie zuvor gesehen wurden. Über ein Achtel aller Pflanzen- und Tierarten der Erde stehen kurz vor ihrem Aussterben. Wenn wir den Auslöser dieser Katastrophe nicht bekämpfen, werden viele davon für immer verschwinden, bevor wie überhaupt die Chance hatten, sie zu klassifizieren, zu verstehen und ein Verständnis für ihre wichtige Rolle in unseren Ökosystemen zu erlangen.

Weiterlesen auf "Die Freiheitsliebe" ...


Lesetipp 2:
Woher kommt das Coronavirus?

In der Märzausgabe berichtet LE MONDE diplomatique unter dem Titel "Woher kommt das Coronavirus?" über den Zusammenhang von Umweltzerstörung und neuen Krankheiten.

Viele Erreger von Infektionskrankheiten stammen von Tieren. Allerdings kommt selten zur Sprache, dass bei der Übertragung auf den Menschen die Zerstörung von Lebensräumen eine zentrale Rolle spielt.

Von Sonia Shah

Könnte es ein Schuppentier sein? Eine Fledermaus? Oder womöglich eine Schlange? Der Wettlauf ist eröffnet, wer als Erster das Wildtier identifizieren wird, von dem das Coronavirus stammt, offiziell als Sars-CoV-2 bezeichnet.
[…]
Durch die Zerstörung der Lebensräume droht zahlreichen Arten die Ausrottung [2], darunter auch Heilpflanzen und Tieren, die in unseren Arzneibüchern seit jeher ihren Platz haben. Den überlebenden Arten bleibt nichts anderes übrig, als sich in die reduzierten Lebensräume zurückzuziehen, die ihnen die menschlichen Siedlungen übrig lassen. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sie in engen Kontakt mit Menschen kommen, und so können Mikroben, von denen sie besiedelt sind, in unsere Körper gelanIn der Märzausgabe1) berichtet LE MODE diplomatique unter dem Titelgen, wo sie sich möglicherweise in tödliche Krankheitserreger verwandeln.
[…]
Den vollständigen Text auf deutsch hier lesen.

Sonia Shah ist Wissenschaftsjournalistin und Autorin unter anderem von „Pandemic: Tracking Contagions, from Cholera to Ebola and Beyond“. New York (Sarah Crichton Books) 2016 .https://soniashah.com/pandemic-the-book/

Der Text erschien zuerst in The Nation.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
14 Kommentare
4.169
Walter Schönheit aus Gräfenthal | 15.03.2020 | 21:24  
35.935
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 15.03.2020 | 22:17  
11.927
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 15.03.2020 | 22:43  
12.094
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 16.03.2020 | 00:01  
35.935
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 16.03.2020 | 08:54  
223
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 16.03.2020 | 11:27  
35.935
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 16.03.2020 | 12:01  
12.094
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 16.03.2020 | 20:05  
12.094
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 16.03.2020 | 20:21  
35.935
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 16.03.2020 | 21:53  
12.094
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 16.03.2020 | 23:58  
9.770
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 17.03.2020 | 11:01  
35.935
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 17.03.2020 | 12:36  
9.770
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 18.03.2020 | 01:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.