Anzeige

Unternehmerinnen trafen sich im Café Klingelhöfer

Vier Funken für ein neues Feuer

Neu aufgestellte Vorständinnen des Unternehmerinnen-Netzwerk Marburg-Biedenkopf e.V. luden zu einem Kennenlern-Frühstück ein.

Mit neuen Ideen und viel Schwung begrüßten Kathy Pithan (1. Vorsitzende), Jessica Petraccaro-Goertsches (2. Vorsitzende), Gabriele Henkel (Schatzmeisterin) und Anja Steinmetz (Beisitzerin) Mitgliederinnen und Interessierte heute in aller Frühe in der Konditorei Café Klingelhöfer. Dabei betonten sie, dass die neuen Vorstandsaufgaben (Kommunikation und Vernetzungsmöglichkeiten) nicht als Last aufgefasst, sondern mit viel Lust angepackt werden. Vereinsintern sprachen sich die Vorständinnen für eine basisdemokratische Projektarbeit aus und animierten zur eigenen Beteiligung und zum offenen Ideenaustausch.

So fügte sich die Einladung der anwesenden Anna Kaczmarek-Kolb vom Referat für Stadt-, Regional- und Wirtschaftsentwicklung sehr gut: sie animierte die Gründerinnen zu einer breiteren Mitgestaltung in der Region. Ein Diskussionsauftakt, den alle zwölf Frauen sogleich erfreut aufgriffen und aktiv diskutierten.

Das nächste Vereinstreffen findet am Do., 17. Oktober 2019 um 11.30 Uhr zur Mittagspausenzeit statt (Ort wird noch bekannt gegeben).
Informationen erteilt: Unternehmerinnen-Netzwerk Marburg-Biedenkopf e.V., Frankfurter Straße 59, 35037 Marburg, Tel.: 06421 / 499 43 85, E-Mail: netzwerk@u-netz-marburg.de , Homepage: www.u-netz-marburg.de

Mehr zufällig war ich mit meiner Frau zur gleichen Zeit im Café Klingelhöfer anwesend.
Da bot sich mir doch die günstige Gelegenheit, ein paar Fotos zu machen von der illustren Runde der Unternehmerinnen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.