Anzeige

Der Förderverein Tierheim Cappel e.V. informiert

Oh du fröhliche Weihnachtszeit

Selbst gebackene Plätzchen oder Stollen an der Kaffeetafel, ein prächtiger Weihnachtsbaum mit ebenso prächtigem Schmuck, weihnachtliche Dekoration, Kerzenschein….., das und noch viel mehr wird uns auch dieses Jahr wieder eine hoffentlich schöne Weihnachtszeit bescheren. Leider wird bei all der weihnachtlichen Stimmung oftmals vergessen, dass diese Zeit auch einige Gefahren für unsere tierischen Mitbewohner bereithält.

Wenn Sie Ihre Teller mit all den süßen Köstlichkeiten dieser Zeit füllen, denken Sie bitte daran, dass z.B. Schokolade für Hunde und Katzen giftig ist, da fast alle Sorten Theobromin enthalten. So gerne manche Ihrer vierbeinigen Familienmitglieder die reich gedeckte Festtagstafel auch mit Ihnen teilen möchten, erlauben Sie es bitte nicht. Splitternde Geflügelknochen und Fischgräten könnten für Ihr Tier zu tödlichen Gefahr werden und sollten immer sicher entsorgt werden.

Seien Sie als Tierhalter bei der Auswahl Ihrer Dekorationsgegenstände besonders achtsam. Überprüfen Sie, ob diese giftig (z.B. Lametta), oder leicht zerbrechlich (Glaskugeln) sind. Entscheiden Sie sich besser für Schmuck-Artikel aus Naturmaterialien wie Holz oder Stroh. Lassen Sie Ihr Tier bitte niemals unbeaufsichtigt in Räumen mit Weihnachtsdeko. Geschenkbänder sind beispielsweise ein verlockendes Spielzeug für Ihre Katze; wird das Band aber verschluckt, kann es böse Folgen für Ihre Samtpfote haben. Duftöle empfinden wir Menschen als angenehm, Schneespray für die Fensterscheiben finden wir schön, beides kann aber giftige Substanzen enthalten. Überlegen Sie sich, ob es unbedingt echte Kerzen an Ihrem Baum sein müssen, oder ob eine Lichterkette nicht doch eine gute und ungefährliche Alternative ist. Und um das Umfallen Ihres Weihnachtsbaumes zu vermeiden, befestigen Sie ihn einfach mit einer Schnur an der Decke oder Wand.

Mit diesen kleinen Vorsichtsmaßnahmen können Sie viel für die Sicherheit Ihres Tieres tun und für Sie steht so einer erholsamen und fröhlichen Weihnachtszeit nichts mehr im Wege.

So gerne sich Ihre Kinder vielleicht ein Tier wünschen, bitte denken Sie daran, Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk!!
Die anfängliche Euphorie und Begeisterung ist schnell verflogen und die Feiertage sind schnell vorbei. Bei einer oftmals sehr hohen Lebenserwartung sollte die Anschaffung eines Haustieres wohl überlegt sein. Ein Tier ist ein Lebewesen und sollte Begleiter, Freund und Mitglied der Familie sein. Bitte helfen Sie mit, dass die Tierheime zu Beginn des neuen Jahres nicht wieder eine Flut von tierischen „Weihnachtsgeschenken“ zu erwarten haben. Und sollte es bei allen Beteiligten keinen sehnlicheren Wunsch geben, als ein Tier aufzunehmen und alle sind sich dieser Aufgabe und Verantwortung bewusst, dann schauen Sie doch bitte im Tierheim vorbei und machen so eine traurige Seele glücklich.

Für den anstehenden Jahreswechsel berücksichtigen Sie bitte, dass es viele Haustiere gibt, die extreme Angst vor dem Silvesterfeuerwerk haben. Leinen Sie Ihren Hund schon frühzeitig bei Ihren Spaziergängen nicht mehr ab und achten Sie darauf, dass Ihre Freigänger-Samtpfoten am Silvestertag nicht mehr nach draußen können. So können Sie vermeiden, dass Ihnen Ihr Tier abhandenkommt. Leider passiert es jedes Jahr wieder, dass Hunde oder Katzen aufgrund von Silvesterknallern in wilder Panik davonlaufen und dann bei eisiger Kälte völlig verstört draußen herumirren.

Wenn Sie nicht nur Ihren Lieben, sondern auch den Bewohnern des Tierheims eine Freude machen möchten, eine Tier-Patenschaft, Futterpatenschaft, oder auch eine Spende wären eine gute Möglichkeit. Näheres hierzu finden Sie auf der Homepage des Tierheims (www.tierheim-marburg.de).

Der Förderverein Tierheim Cappel e.V. wünscht Ihnen und Ihren tierischen Mitbewohnern eine wunderschöne Adventszeit und ein glückliches, gesundes Jahr 2013!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.