Anzeige

Buchtipp: Fachwerkmord von Regine Brühl

Auf Anhieb verliebt sich Inga in das alte Fachwerkhaus am Markt. Dort möchte sie sich den Traum einer Buchhandlung erfüllen. Mit viel Enthusiasmus geht sie an die Renovierung des Hauses - und stößt auf ein dunkles Geheimnis, das für immer verborgen bleiben sollte. Die Spuren reichen zurück von der Gegenwart bis in die schlimme Zeit der Naziherrschaft. Gebannt begibt sich Inga auf eine Suche, die für sie selbst ernsthafte Gefahren birgt.

Brühl, Regine
Als gebürtige Eifelerin interessiert sich die aus Niederzissen stammende Regine Brühl für die Geschichte der Eifel, die sie auf Wanderungen immer wieder neu für sich entdeckt. Seit 22 Jahren lebt sie in Bad Münstereifel. Neben ihrem Hobby Fotografie liest und schreibt die Mutter zweier Söhne gerne. Mit »Fachwerkmord« gibt sie ihr Debüt als Krimiautorin.

Ein Mischung aus Fiktion und Realität, verpackt in geschichtlichem Rückblick. Da ich dies Städtchen und die Umgebung aus eigener Anschauung kenne, ist es für mich besonders interessant. Bin in 1960 mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Holland hier durchgefahren und Jahre später mehrmals als Außendienstler dort unterwegs gewesen.
Das Lokalkolorit kommt mir sehr bekannt vor, man fühlt sich beim Lesen fast daheim.

s. Bericht:  https://www.myheimat.de/marburg/freizeit/mit-dem-r...

Ein lesenswerter Krimi, broschiertes Buch mit 222 Seiten, für 12 €, aus dem Rhein-Mosel-Verlag, Zell/Mosel  ISBN: 978-3-89801-407-6  https://r-m-v.de/
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
2.880
Rainer Güllich aus Marburg | 22.08.2019 | 17:04  
17.291
Volker Beilborn aus Marburg | 22.08.2019 | 17:32  
26.127
Katja W. aus Langenhagen | 22.08.2019 | 22:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.