Anzeige

Ausstellung des Projektes „Nachwuchs-Gestaltungs-Preis“ in der Galerie im Glashaus

Ausstellung des Projektes „Nachwuchs-Gestaltungs-Preis“
in der Galerie im Glashaus

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst stellt mit dem Förderprogramm Kulturkoffer seit 2016 einen Förderetat für den Ausbau der kulturellen Bildungslandschaft in Hessen bereit. Kooperationsvorhaben mit mindestens zwei Projektpartnern können für gemeinsame Maßnahmen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung Fördermittel beantragen.

Der Verein „Kulturherbst Burgwald e. V.“, beteiligte sich im Jahr 2018 erstmals mit einem Konzept an dem Modellprojekt Kulturkoffer Hessen. Das Konzept des Vereinsmitglieds Horst Barthel „Nachwuchs-Gestaltungs-Preis für Schüler“ wurde als eines von 36 Projekten in Hessen ausgewählt.

Es handelt sich um ein neues, nachhaltiges Konzept / Format um junge Menschen einerseits mit Kultur und Kulturveranstaltungen in Verbindung zu bringen, andererseits aber auch die Bedeutung von Kreativität in Verbindung mit der beruflichen Zukunft klarmacht: Spaß am „Handwerk“, an guter Gestaltung und an kreativem Tun.
Das Projekt soll Jugendlichen Grundlagen guter Gestaltung vermitteln, einen Entwurfsprozess anstoßen und den Entwicklungsprozess bis hin zur Ausstellung begleiten. Drei Schulen aus dem Ostkreis des Landkreises Marburg-Biedenkopf sind an dem „Pilot-Projekt“ beteiligt: Alfred-Wegener-Schule Kirchhain, Martin von Tours Schule Neustadt, Mittelpunktschule Wohratal. Fast 40 Schüler im Alter von 14 – 16 Jahren aus den drei Schulen beteiligten sich an dem Projekt. Nach der Vermittlung von Grundlagen der Gestaltung sollte der individuelle Entwurf eines Möbels, Produktes, Kunst-Objektes oder literarischen Werkes anschließen.

Die Ausstellung selbst ist mit „Kreativ-Tischen“ aktiver Bestandteil des Konzeptes. Der gesamte Projekt-Prozess wird nach der Ausstellung in einer Dokumentation zusammengefasst und gedruckt. Die Schirmherrschaft für dieses Projekt hat Landrätin Kirsten Fründt übernommen.

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 15. November 2019, 18.30 Uhr.
Die Ergebnisse und der Projektverlauf werden von Sonntag, 17. November 2019 bis Sonntag, 24. November 2019 in einer Ausstellung in der Galerie im Glashaus in Rauschenberg, Bahnhof Straße 32a zu sehen sein.
Öffnungszeiten: Sonntag, 17.9., Dienstag 19.9, Mittwoch 20.9., Donnerstag 21. und Sonntag 24.9.2019, jeweils von 14.00 – 18.00 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.