Anzeige

Pulse of Europe Kundgebung auf dem Marktplatz

 
Artikel in Sonntag Morgen Magazin (Foto: Sonntag Morgen Magazin)
Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich wieder zahlreiche Teilnehmer zur Kundgebung auf dem Marburger Marktplatz.
Die heutige Kundgebung wurde von Mitgliedern der Marburger PoE Gruppe moderiert:

Modelle der Bürgerbeteiligung

Matthias:
Europa für die Bürger und auch: Bürger für Europa
An einigen Standorten der Pulse-of-Europe-Bewegung wird über Formen der Bürgerbeteiligung bei der Weiterentwicklung der Europäischen Union nachgedacht. Bei unseren Kundgebungen in Marburg im vergangenen Jahr haben Bürgerinnen und Bürger ihre Visionen und Forderungen zur Weiterentwicklung der Europäischen Union vorgetragen. Wir regen an, diese Ideen als Einstieg in einen Diskussionsprozess zu nutzen in welchem wir die Frage von systematischer Bürgerbeteiligung bei der Weiterentwicklung der EU erörtern wollen.

Armin:
Neue Dialogformen
Die Pulse of Europe Bewegung, die in Hunderten Städten aktiv ist, hat bei ihrem Netzwerktreffen 2017 in Luxemburg vereinbart, an „wirkungsvollen Bürgerbeteiligungsmodellen“ zu arbeiten. Wir wollen neue Dialogformen zwischen Politik und Bürgern auf europäischer Ebene fördern und die breit gestreute Bewegung dazu nutzen, dies möglichst gleich auch selbst auszuprobieren. So, wie wir in Marburg schon seit einigen Monaten zu speziellen Europa-Fragen Informations- und Diskussionsveranstaltungen anbieten. Wie zuletzt in diesem Jahr zur Italienwahl und der europäischen Gesundheitspolitik in Afrika.

Waltraud:
Ein Vorschlag zur Verbesserung der Bürgerbeteiligung wäre die Einrichtung von sogenannten Hausparlamenten.
Auf dem europäischen Festakt, zu welchem Pulse of Europe am 10.Juni in die Paulskirche in Frankfurt einlädt, soll diese Idee vorgestellt werden.

Beate:
An folgendes Verfahren ist dabei gedacht: Das Europaparlament könnte Bürger beauftragen, zu aktuellen, umstrittenen Gesetzgebungsverfahren ein Votum abzugeben. Die Gastgeber der Hausparlamente laden fünf bis acht Bekannte zu sich nach Hause ein. Sie erhalten vorher Arbeitsunterlagen, die sie zusammen durcharbeiten und bewerten. Die Ergebnisse der Hausparlamente werden anschließend zusammengeführt und Europa-Parlamentariern zur Verfügung gestellt. Diese dürfen die Bürgerempfehlung nicht ignorieren, sondern müssen zumindest Stellung nehmen, warum sie welche Entscheidung getroffen haben.

Malte:
Dialog
Dadurch könne im Idealfall ein permanenter Dialog zwischen Bürgern und Euro-Parlamentariern entstehen. Allerdings bedarf die Umsetzung dieser oder ähnlicher Vorstellungen über die Verbesserung der Bürgerbeteiligung eines sorgfältigen und ausführlichen Diskussionsprozesses auch mit den politischen Institutionen in Europa. Das muss nach unserer Meinung der nächste Schritt sein.

Die beiden Marburger Musiker Rainer Husel und Robert Oberbeck gestalteten mit ihren künstlerischen Musikbeiträgen die Kundgebung auf
besondere Weise.

Am Offenen Mikrofon sprachen mehrere Teilnehmer über das Thema Europa aus ihrer Sicht und machten entsprechende konstruktive Vorschläge, die sicher bei den geplanten Hausparlamenten besprochen werden.


https://youtu.be/MuFjM_MsBSs

https://youtu.be/ssDxhk5oQaI

https://youtu.be/yeeIMT_uXeE

https://youtu.be/xYwYCPnEQS8
--------------------------------------------------------------------------------

Hinweis: Veranstaltung im Historischen Rathaussaal

Am Dienstag, 8. Mai, um 19 Uhr sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, Europa anhand der Bildaufnahmen von Stefan Enders aus neuer Perspektive zu entdecken und mit ihrer Teilnahme ein Zeichen für die europäische Einigung zu setzen.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.