Anzeige

Politiker widersprechen sich - unsinnige Äußerungen verunsichern und bringen Politikverdrossenheit

Marburg: Rathaus | Derzeit ist Konjunktur an Äußerungen der Politiker, weil Katastrophenstimmung verbreitet wird. Allerdings liegt wenig Grund dazu vor. 

Warum Panik-Mache, obwohl Panik überhaupt nicht angesagt ist?

Es ist die Inzidenz 50-Regelung. Viele verbreiten, jetzt sei die 2. schlimme Phase da und wir müssen einschränkende Regelungen beschließen. Doch die können nur akzeptiert werden, wenn sie schlüssig sind. Aber das sind sie nicht.

Die Inzidenz50-Grenze ist entstanden durch die (fragwürdige) Beurteilung der Kapazität der Verwaltung, nicht die Grenze der plötzlich hohen Ansteckungsgefahr. Es sind immer noch unter 0,1 Prozent Infizierte ermittelt, davon nur jeder Zehnte infektiös (unter 0,01 Prozent der Bevölkerung). Warum deshalb die Panik und das Jammern?

Die aus der angeblichen hohen Gefahr abgeleiteten Beschlüsse und Empfehlungen sind nicht dazu angetan, die Politik als gut zu beurteilen.

Zum 1.
Frau Bundeskanzlerin erläutert gebetsmühlenartig: "Bleibt zu Hause, vermeidet Kontakte!"

Aber gleichzeitig soll beschlossen werden, dass die Weihnachtsmärkte stattfinden sollen und die Leute ihr Weihnachtsgeld vorzeitig erhalten, damit die Leute noch früher ihr Geld ausgeben.

Was nun: zu Hause bleiben oder auf die Weihnachtsmärkte gehen?

Zum 2.
Viele Länder hatten ein Beherbergungsverbot beschlossen bei Einreisen aus Risikogebieten (Inzidenzfaktor 50 erreicht). Touristen Nein, Geschäftsreisende Ja. Touristen nur mit Test, Geschäftsreissende ohne Test. 

Man muss nicht besonders klug sein als Reisender, sich im Hotel einfach als Geschäftsreissender zu bezeichnen. Denn Geschäfte machen wir alle.

Wie soll man diese Widersprüche vermitteln? Gibt es Unterschiede zur Verbreitung des Virus bei der Einteilung der Bevölkerung in Touristen und Geschäftsreisenden? Wer hat dies festgestellt?

Jetzt werden die Beschlüsse nacheinander gekippt oder außer Kraft gesetzt. Aber kann man auf Weisheit hoffen?

Es gibt noch viele komische Beispiele aus der Politik, die allesamt an der Qualität unserer Politiker sehr zweifeln lassen. Weitere Beispiele bei Bedarf.

------------------------------- 

Was wäre eine nachhaltige Politik?

Auf Einhaltung der AHA-Regelungen drängen und beschließen. Danach fast lückenlose Kontrolle mit Bußgeldern bei Verstoß.

Wenn alle Leute vernünftig wären, bräuchte man keine Kontrolle. Aber die Menschen sind so wie sie sind. Die Verhängung von Bußgeldern ist wichtig und notwendig. Doch auch Bußgelder für unfähige Politiker. Das wäre angesag
t.

-------------------------------

Und noch eine Anmerkung:
In der ersten Phase der Panik wurde ein Lock-Down verhängt. Das Leben und vor allem die Wirtschaft standen fast still. Das waren die Konsequenzen, welche die überforderten Politiker angeordnet hatten. Sie hatten nicht mit einem Virus gerechnet- So etwas gab es ja noch nie ...
Zu wissen, wie in Asien seit langer Zeit mit Mundschutz gegen Epidemien vorgegangen wird, das wollten unsere Politiker und Virusforscher nicht tun. Schade. Aber das Unwissen und die Unfähigkeit der Verantwortlichen führte zu einer unglaublichen Schuldenanhäufung. Noch nie wurden so viele Schulden in so kurzer Zeit angehäuft.
 

1.000.000.000.000 Euro Schulden

mindestens zu Lasten unserer Enkel

Ebenso wird extrem viel Geld (angeblich) investiert wegen der Panik zu der Erderwärmung und des angeblich kommenden Weltuntergangs. Wieder mindestens

100.000.000.000 Euro Schulden

mindestens zu Lasten unserer Enkel

Die Enkel werden den heutigen Politikern kein Denkmal setzen.

Und wenn dann demnächst wieder einmal etwa 5 Millionen Euro in den Sozialkassen fehlen,

5.000.000 Euro Defizit

(man beachte die Anzahl der Nullen), dann kommt das Gejammere der Berufsjammerer: "Unsere Rente ist nicht sicher".

-------------------------------

Hier zur Verdeutlichung, was 5 Millionen Euro Schulden in den Sozialkassen bedeuten neben den Schulden alleine für Corona (bis jetzt).

1.000.005.000.000 Euro

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
58.037
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 18.10.2020 | 04:32  
125
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 18.10.2020 | 08:49  
2.321
Joachim Kerst aus Erfurt | 18.10.2020 | 12:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.