Anzeige

Lieber Herr Oberbürgermeister.....

Alkoholfreie Zone... (Foto: (c) Torsten Walter / www.pixelio.de)
12.12.2008

Lieber Herr Oberbürgermeister Vaupel,

es freut mich, Ihnen mitteilen zu können, dass sich das schon zu lange bestehende Problem "Jugendliche - Saufen - Randale - Rund um Marburgs Mitte", scheinbar dank der Mithilfe von Petrus, von selbst löst.

Heute Abend, gegen 20:30 / 21:00 Uhr, konnte ich einen regelrechten Run von Jugendlichen, teilweise unter 18 Jahren, in die "Schnapsecke" des Rewe-Marktes am Erlenring in Marburg beobachten.

Fachmännisch wurden all die leckeren Getränke begutachtet und es wurde sorgfältig abgewogen wieviel man sich heute Abend wohl leisten kann.

Auch fiel mir auf, dass in der Weihnachtszeit Familien wieder gemeinsam einkaufen. Die Kinder suchen aus, die deutliche ältere Person, ich nehme an der Vater, gab Ratschläge und vergewisserte sich ob die Jungen auch an alles gedacht haben. Siehe da, die Trinkhalme fehlten noch.

Nachdem ich meinen Einkauf beendet hatte begab ich mich zu meinem PKW im Parkhaus des Rewe-Marktes.

Dort fiel mir ein reger Betrieb von Jungendlichen auf. An die 25 Personen standen zwanglos, sich angeregt unterhaltend, im Bereich der Zufahrt und der Treppe zum Untergeschoss des Parkhauses. Die Stimmung war gut, aber nicht laut. Erst bei näherem Betrachten dieser Ansammlung von fröhlichen jungen Leuten fiel mir auf, da gibt's ja was zu trinken. Auf den Mauervorsprüngen waren unzählige Flaschen von Schnaps und alkoholfreien Getränken, ich nehme an zum Mischen, aufgebaut. Und last but not least sei zu erwähnen, dass immer noch mehr Jugendliche mit Verpflegung in das Parkhaus kamen und sich zu den bereits Anwesenden gesellten.

Sie sehen lieber Herr Oberbürgermeister Vaupel, die ersten Jugendlichen haben anscheinend die Ängste und Wünsche der Volksvertreter im Rathaus erhöht und sich einen neuen Szene-Treffpunkt gesucht. Vielleicht war aber auch nur Petrus mit den winterlichen Temperaturen daran schuld...

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass bei diesem neuen Treffpunkt sehr wahrscheinlich nur noch die Benutzer des Parkhauses zu später Stunde angepöbelt werden.

Da das Parkhaus des Rewe-Marktes am Erlenring im Marburg von einer städtischen Gesellschaft, wenn ich mich recht erinnere, den Stadtwerken, betrieben wird, wollte ich die Aufsicht benachrichtigen. Ich betätigte die Sprechanlage an der Ausfahrt. Eine freundliche Stimme fragte nach meinen Wünschen. Ich schilderte kurz das Beobachtete. Die Antwort war, obwohl ich noch nichts getrunken hatte, ernüchternd. Man habe keine Kamera die den besagten Bereich im Parkhaus erfasst. Ferner könne man (er) nichts unternehmen, da das Hausrecht der Rewe-Markt habe. Ich solle mich an die Marktleitung wenden...

Mein Hinweis, er könne doch den Leuten vom Ordnungsamt Bescheid geben, wurde sinngemäß mit den Worten "... die können da nichts machen ..." abschlägig beschieden.

Als Marburger Bürger und Steuerzahler frage ich mich nun:

Was soll der verbale Unsinn der Aufsicht? Wenn eine städtische Gesellschaft per Vertrag ein Privates Parkhaus betreibt, so hat diese auch das Hausrecht. Ferner ist sie auch für die Sicherheit und Ordnung im Parkhaus verantwortlich. Oder wurde etwa in dem Vertrag der städtischen Gesellschaft mit dem Eigentümer / Besitzer des Parkhauses das Hausrecht und sonstige Pflichten des Betreibers ausgeschlossen?

Sollte der Betreiber des Parkhauses, das Ordnungsamt und / oder die Polizei nicht für die Saufgelage im Parkhaus zuständig sein, so sind Sie als Oberbürgermeister zusätzlich gefordert.

Nach meinem Kenntnisstand wurde das Parkhaus baurechtlich nicht für die Nutzung als Jugendtreffpunkt abgenommen. Dieser Jungendtreffpunkt wäre also demnach baurechtlich zu schließen / zu untersagen. Sollte diese Untersagung mißachtet werden, so käme auch eine temporäre Schließungsverfügung des gesamten Parkhauses in Betracht.

Zusätzlich wäre auch zu prüfen ob es einer gaststättenrechtlichen Lizenz für diese Fläche bedarf.

Als beitragbegleitendes Bild habe ich ein Foto von Torsten Walter gewählt. Das Foto zeigt uns: So machen die es in Liverpool.












Bildnachweis:
(c) Torsten Walter / www.pixelio.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
19 Kommentare
6.516
Thorsten Wrona aus Neustadt am Rübenberge | 12.12.2008 | 23:30  

7
Daniela Baumann aus Marburg | 13.12.2008 | 04:23  
5.349
Sascha Priesemann aus Sehnde | 13.12.2008 | 09:43  
3.785
Melanie Weiershäuser Belichtbar Fotografie aus Marburg | 13.12.2008 | 11:01  
24.102
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 13.12.2008 | 13:53  
24.102
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 13.12.2008 | 14:00  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 13.12.2008 | 15:47  
38
Susan Kerber aus Marburg | 13.12.2008 | 19:43  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 14.12.2008 | 02:19  
4.980
OP FanSofa aus Marburg | 14.12.2008 | 18:49  
269
Carl Debner aus Potsdam | 15.12.2008 | 00:09  
289
Karin Kirchhain aus Marburg | 15.12.2008 | 10:06  
9
Manfred Krech aus Marburg | 15.12.2008 | 15:15  
4.980
OP FanSofa aus Marburg | 16.12.2008 | 00:58  
9
Manfred Krech aus Marburg | 16.12.2008 | 11:50  
4.980
OP FanSofa aus Marburg | 16.12.2008 | 13:27  
9
Manfred Krech aus Marburg | 16.12.2008 | 13:49  
4.980
OP FanSofa aus Marburg | 19.12.2008 | 21:22  
38
Susan Kerber aus Marburg | 20.12.2008 | 14:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.