Anzeige

Hessische AfD wählt Julian Schmidt aus Angelburg auf Listenplatz 9 zur Bundestagswahl

Am Sonntag, den 14. Mai 2017, wählten die Mitglieder der hessischen AfD auf ihrem Landesparteitag in Gießen-Allendorf Julian Schmidt aus Angelburg auf Platz 9 der hessischen Landesliste zur Bundestagswahl. Der 27jährige Familienvater und ehemalige Zeitsoldat erhielt 61% der abgegebenen Stimmen. Er ist außerdem einstimmig gewählter Direktkandidat der AfD Marburg-Biedenkopf im Wahlkreis 171: Marburg und Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse.

Julian Schmidt bedankte sich nach seiner Wahl für den großen Rückhalt und das entgegengebrachte Vertrauen. Die bisher gewählte AfD-Landesliste spiegele die ganze Breite der Gesellschaft wieder. „In Sorge um die Zukunft unseres Landes engagieren sich die verschiedensten Persönlichkeiten, vom Zeitsoldaten über Selbstständige bis hin zum Konzernmanager, für eine bürgernahe und pragmatische Politik“, bewertete er abschließend.

Kreissprecher Eric Markert sieht die Wahl Julian Schmidts auf den 9. Listenplatz als Riesenerfolg für die gesamte Kreis-AfD. Die Wahl sei eine Anerkennung seiner bodenständigen Persönlichkeit und seiner politischen Vorstellungen. Markert bekräftigte darüber hinaus, dass „Schmidt ein glaubhafter Repräsentant der AfD Marburg-Biedenkopf ist und sich der Unterstützung aller Mitglieder und Förderer für den Wahlkampf und darüber hinaus gewiss sein kann“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.