Anzeige

Gut für Marburg: Bedeutung von Stadtklima und Gesamt-Stadtentwicklungsplanung

Hochinteressante Veranstaltungen zum Stadtklima und Gesamt-Stadtentwicklungsplanung in Marburg. (Foto: Initiativgruppe Marburger Stadtbild und Stadtentwicklung e. V.)
Marburg. Am Donnerstag, den 25. April 2019 wird ab 19.00 Uhr im Ortenberghaus anhand anschaulicher Praxisbeispiele über die Bedeutung des Stadt- und Mikroklimas bei der Stadtplanung diskutiert.
Der Veranstalter, die Initiativgruppe Marburger Stadtbild und Stadtentwicklung (IG MARSS e.V.) hat den kompetenten Referenten Jakob Maercker aus dem Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz (ThINK) eingeladen.

Es ist schon lange bekannt, dass Grünflächen in der Stadt und am Stadtrand wichtige Klimaschutzfunktionen übernehmen wie Temperaturausgleich, Luftfilterung und -befeuchtung, Sauerstoffanreicherung, Erholung. Die dort entstehende kühlere Luft fließt in die Stadt und macht heiße Sommer erst erträglich. Demgegenüber stehen die Ansprüche auf Wohnen bei angemessenen Mieten, Infrastruktur und Gewerbe. Wohnverdichtung und Wohnungsbau sollten dort ihre Grenzen finden, wo die Lebensqualität leidet durch erhebliche Kfz-Staus, Stadtklima-, Natur- und Denkmalschutz-Beeinträchtigungen.

Sicherlich kann da ein Referent aus einer anderen Stadt, dessen Institut sich schon länger mit dem Thema Stadtklima und Klimaschutz beschäftigt, wertvolle Hinweise geben.

Dazu ist eine vorausschauende integrierte Stadtentwicklungsplanung unter weitreichender Bürgerbeteiligung notwendig. Diese führt die Einzelpläne der Stadtteile für Wohnen und Gewerbe sowie die Grünflächenpläne zusammen. Nur durch diese langfristige Vorratsplanung kann die Lebensqualität in der Stadt  erhalten werden. Denn allzu leicht werden sonst wichtige Grünflächen und Parks mit schattenspendenden Bäumen Opfer kurzsichtiger Bau-und Investoren-Interessen.
Zu diesem zweiten Thema wurde Professor Altrock von der Universität Kassel als Referent gewonnen. Er spricht und diskutiert am Dienstag, den 21. Mai 2019 ab 19.00 Uhr an gleicher Stelle mit allen interessierten BesucherInnen.
Auch die Lokale Agenda, AG "Nachhaltige Stadtentwicklung" steht jeweils für den anschließenden Meinungsaustausch zur Verfügung.

Ort beider Veranstaltungen: Großer Saal der Ortenberggemeinde, Rudolf-Bultmann-Str. 7, 35039 Marburg, Buslinie 8. Genügend Parkplätze sind auf dem direkt angrenzenden Parkdeck vorhanden.

Der Eintritt ist frei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
35.535
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 23.07.2019 | 09:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.