Anzeige

#FREITAG13: Rote Karte für Metro AG

Marburg: Erlenring | Warum bekommen die Kaufhauskette Real und die Muttergesellschaft Metro AG am Schwarzen Freitag, den 13. Juli 2018 Saures? Die Metro AG spart die Kette kaputt und verwandelt sie in blinder, kurz gedachter Profitgier in eine seelenlose Hülle.

Fast scheint es, als solle der Laden mutwillig ruiniert werden. Die Metro AG, zu der Real gehört, verarscht ihre Beschäftigten. Dadurch wird die Arbeit bei Real einfach nur ätzend. Das merkt man auch als Kunde. Einkaufen bei Real macht so keinen Spaß mehr.

Die Beschäftigten bei Real verdienen, was Sie als Kunde für ihre Kinder und sich selbst mit Sicherheit auch wünschen: faire Entlohnung, die zum Leben reicht und vor Altersarmut schützt. Menschenwürdige und kollegiale Arbeitsbedingungen. Real treibt den Missbrauch von Leiharbeit und Befristung schamlos auf die Spitze. Nicht nur hinter den Kulissen, selbst an den Kassen und in der Beratung werden verschiedenste Leiharbeitsfirmen eingesetzt.

#FREITAG13 Tag des Widerstands gegen
  • Arbeitsunrecht
  • Ausbeutung
  • Fertigmacher

Nach einer Gesetzesänderung gilt seit 2017 für Leiharbeit nach 9 Monaten gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Was machen die Schlaumeier von Real, Metro und deren Sub-Unternehmer? Sie stellen die meisten Beschäftigten nur noch auf 8 Monate ein.

Real betreibt Tarifflucht

Das Management bringt die gelbe Pseudo-Gewerkschaft DHV in Stellung, um Tarife einzuführen, die 20 Prozent Lohneinbußen für die Beschäftigten bringen. Dabei ist die DHV nicht tariffähig. Sie hat kaum Mitglieder und kann nicht streiken. Auch der Unternehmerverband AHD, der diese Ausbeuter-Tarife unterzeichnet, ist bloß Fake. Die Metro AG hat den Verband selbst gegründet. Er wird vom Metro-Manager Jan Lessner-Sturm geleitet, der auf Gewerkschafts- und Betriebsratsbekämpfung (Union Busting) spezialisiert ist.

Mehr Informationen: www.arbeitsunrecht.de/freitag1

Protestieren Sie gegen Arbeitsunrecht bei Real und der Metro AG!

Die Fraktion DIE LINKE im Kreistag beteiligt sich am morgigen Freitag den 13. an der bundesweiten Aktionen gegen Leiharbeit, Lohndumping, Tarifflucht und gelbe Gewerkschaften bei Real und der Metro AG. In Ermangelung eines "Real-Marktes" in Marburg werden wir ab 14.00 Uhr vor dem "Mediamarkt" im Erlenringcenter Flugblätter zum Thema verteilen. Es wäre schön, wenn Leser_innen aus Marburg den Protest unterstützen würden!

Treffpunkt #FREITAG13
14.00 Uhr
Media-Markt
Erlenring 19
Marburg

0
2 Kommentare
10.542
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 12.07.2018 | 16:20  
67.335
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 12.07.2018 | 18:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.