Anzeige

Eine Apotheke im doppelten Sinn als "Apotheke" bezeichnen

eine meiner "gebrauchten" Augenklappen
Marburg: Wilhelmstraße | Wegen einer Augenoperation hatte ich mich entschlossen, zeitweise eine Augenklappe zu tragen. Zwei verschiedene Sichtweisen waren nicht angenehm. In der nächsten Apotheke kaufte ich somit eine Augenklappe. Preis 2.50 Euro. Das kann man schon ohne Schmerzen selbst bezahlen.

Nach ein paar Tagen wurde das Gummiband immer länger, ein Knoten half. Aber eine zweite Augenklappe war komfortabler. Diesmal führte mich der Weg in die Oberstadt. Und in der Reitgasse erwarb ich in einer dort befindlichen Apotheke die zweite Augenklappe. Preis 1,93 Euro. Da war ich schon stutzig. Kein großer absoluter Unterschied, aber relativ doch schon sehr.

Da ich nachts zum Schutz beider Augen zwei Klappen benötigte, entschied ich mich zum Kauf einer weiteren Augenklappe. In einer Apotheke in der Straße "Am Krekel" kaufte ich dann meine dritte (frische) Augenklappe. Preis: 0,96 Euro. Meine Verwunderung war groß.

Somit kann ich - zumindest bei drei Marburger Apotheken einen interessanten Preisvergleich aufstellen:

Apotheke 1 (Wilhelmstraße 5-7) = 2,50 Euro
Apotheke 2 (Reitgasse) = 1,93 Euro
Apotheke 3 (Am Krekel) = 0,96 Euro

Für mich ist klar. Beim Kauf einer Augenklappe gibt es eine Apotheke, die im doppelten Sinn von Apotheke eine "Apotheke" ist.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.