Anzeige

Werke von Ernst Kelle gesucht

Marburg: Universität | Ernst Kelle war ein deutscher Maler. Gebürtig aus Magdeburg ging er nach dem Abitur nach Hamburg. Dort arbeitete er im Staatsdienst von 1910 bis 1935. Kelle besuchte die Abendbschule der Hamburger Kunstgewerbeschule von 1922 bis 1924. In der Galerie Commeter in Hamburg hatte er 1920 sein Debüt, vermutlich in einer Kollektivausstellung des Hamburger Kunstbundes. 1943 in Hamburg ausgebombt ging Kelle nach Marburg wo er bis 1952 lebte. In Marburg nahm er an der ersten Nachkriegs Ausstellung im Kunsthistorischen Institut (Jubilläumsbau) an der Ausstellung" Nachexpressionistische Kunst" teil. Kelle war Stammkunde im Café Spangenberg wo er vor der Währungsreform seine Rechnungen u.a. mit seinen Gemälden bezahlte. Daher haben wir im Familienbesitz drei schöne Werke von Ernst Kelle. Im Kaiser-Wilhelm-Museum in Krefeld und im Oberhessischen Museum Gießen befinden sich ebenfalls Werke von Kelle. Nun habe ich mich auf die Spurensuche begeben und arbeite an einer kleinen Künstlermonografie zu Kelle. Wer kennt diesen Maler? Gibt es in Marburg oder Hamburg noch weitere Werke im Privatbesitz? Für Hinweise bin ich sehr dankbar. Nachricht bitte an: kdspangenberg@web.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.