Anzeige

Mit dem Zweiten - agitiert man besser!

Es ist zum Verzweifeln. Mir platzt der Kragen. Ich weiß nicht wohin mit meiner Wut. Diese 19-Uhr-heute-Sendung am 4. Dezember mit Petra Gerster hat mir wieder einmal gezeigt, wo wir leben: In einer Bananenrepublik. Jedenfalls nicht in einer Demokratie, in der öffentlich-rechtliche Sender ihren Programmauftrag erfüllen.

Was da als neutrale und objektive Berichterstattung verkauft wird, ist plumpe Propagenda für die Interessen der "Oberen Zehntausend", den Nutznießer_innen deses perversen Gesellschaftsmodells, das ohne Rücksicht auf Mensch und Natur seinen irrationalen Zweck erfüllt: G - G'. Aus Geld, dem Repräsentanten des abstrakten Tauschwertes, noch mehr Geld zu machen.

Vor lauter Wut habe ich dann in die Tastatur gehauen. Und diesen Brief an die Zuschauerredaktion des ZDF geschrieben. Wird nichts nutzen. Aber ich fühl mich jetzt besser!

Brief an das ZDF

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die 19-Uhr-heute-Sendung vom 4.12.2018 beweist wieder einmal, dass die Hauptnachrichtensendungen der öffentlich-rechtlichen Fernsehkanäle zu einem Instrument der Desinformation verkommen sind. Ich spare mir, Ihnen im Einzelnen alle Fehlinformationen der Sendung aufzuzeigen. Die besonders dreiste Lüge von Frau Gerster, Italien wolle im nächsten Jahr "deutlich mehr ausgeben, als nach EU-Regeln erlaubt", möchte ich jedoch besonders hervorheben. Die Defizitregeln der EU sehen eine maximale jährliche Neuverschuldung von 3 Prozent vor. Der vorgelegte italienische Haushalt weist ein Defizit aus, das geringer ist als diese Marke.

Dass die Russische Föderation und deren Präsident für die wichtigsten Mitarbeiter der ZDF-Redaktionen zum schlechthin Bösen mutiert sind, gehört inzwischen leider zum Alltag. Dennoch: Der Vertrag zur Deutschen Einheit verlangt von Deutschland, auf eine europäische Friedensordnung hinzuwirken, die die Sicherheitsinteressen aller Seiten, also auch die Russlands, berücksichtigt. Dass Sie nicht darüber berichten, wie sich die Bundesrepublik Deutschland dieser Verpflichtung entzieht, widerspricht eindeutig Ihrem Programmauftrag, der aus Information, Unterhaltung und Bildung in gleichen Teilen besteht.

Apropo Bildung. Vielleicht spendieren Sie ihren Wirtschaftsredakteur_innen ein Abo des Wirtschaftsblogs "Makroskop", den Heiner Flassbeck und Paul Steinhardt herausgeben. Oder Sie stellen die Grundlagenwerke von Wolfgang Stützel „Volkswirtschaftliche Saldenmechanik“ und „Paradoxa der Geld- und Konkurrenzwirtschaft“ in der ZDF-Handbibliothek ein. Dann hört vielleicht Ihre genial falsche Berichterstattung zu den Themen Wirtschaft und Finanzen auf. Oder Sie schauen hin und wieder mal in die NachDenkSeiten.

Bis dahin können Sie ja mal die Riege der Juristen, die sich als Wirtschafts- und Finanzministerdarsteller vor den Kameras tummeln, fragen, wie hoch die Nettoverschuldung der gesamten Welt derzeit ist. Wenn diese nicht wie aus der Pistole geschossen mit „NULL“ antworten, sollten Sie endgültig begreifen, dass die Bevölkerung in der Bundesrepublik von den Eliten hinter die Fichte geführt wird. Und dass die öffentlich-rechtlichen Sender nicht konsequent auf der Seite der großen Mehrheit der Bevölkerung stehen, sondern sich aktiv an diesem Schmierentheater beteiligen, ist ganz sicherlich nicht im Geiste der Väter und Mütter des Grundgesetzes. Sondern eine Schande!

mit ganz dickem Hals, aber dennoch freundlichen Grüßen
Hajo Zeller
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
1.455
Johannes Linn aus Marburg | 04.12.2018 | 21:24  
2.575
Heike Freia FRANK aus Bielefeld | 05.12.2018 | 09:53  
1.249
Anja Fiedler aus Pulheim | 06.12.2018 | 15:42  
10.493
Peter Müller aus Wallersheim | 09.12.2018 | 10:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.