Anzeige

Ein Abend mit Bach, Brahms und Beethoven

Wann? 18.02.2018 20:00 Uhr

Wo? Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15, 35037 Marburg DEauf Karte anzeigen
Marburg: Erwin-Piscator-Haus | Am Sonntag, den 18.02.2018, um 20 Uhr erwartet der Marburger Konzertverein mit der deutsch-japanischen Pianistin Hisako Kawamura im großen Saal des Erwin-Piscator-Hauses eine der gefragtesten Pianistinnen ihrer Generation zu einem ganz Bach, Brahms und Beethoven gewidmeten Klavierabend.
Die Preisträgerin vieler nationaler wie internationaler Wettbewerbe wie etwa des Musikwettbewerbs der ARD oder des Concours Clara Haskil fühlt sich sowohl der europäischen als auch der japanischen Kultur verpflichtet und ist als Interpretin der großen romantischen Klavierliteratur auf den bedeutenden Podien der internationalen Klavierszene zuhause. 2015 wurde sie als Professorin an die Folkwang Universität Essen der Künste berufen, wo sie seitdem unterrichtet.
Mit der Partita Nr. 1 B-Dur BWV 825 von Johann Sebastian Bach, den Klavierstücken op. 116, 118 und 119 (Auswahl) von Johannes Brahms und den beiden großen Klaviersonaten c-Moll „Pathétique“ op. 13 und cis-Moll „Mondscheinsonate“ op. 27/2 von Ludwig van Beethoven stehen unangefochtene Meisterwerke der Klavierliteratur auf dem Programm, die im Falle der beiden Beethovensonaten nach zwei Jahrzehnten endlich wieder beim Konzertverein erklingen werden.
Wie üblich findet um 19 Uhr am Konzertabend im Aktionsraum 2 des Erwin-Piscator-Hauses eine kostenfreie Einführung in die aufgeführten Werke statt. Karten für die Veranstaltung sind über Marburg Stadt und Land Tourismus im Erwin-Piscator-Haus, online über Reservix, beim Konzertverein unter karten@marburger-konzertverein oder an der ab 18.30 Uhr geöffneten Abendkasse erhältlich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.