Anzeige

DIE SAMTSTIMME SCHWEIGT FÜR IMMER

1958 - Johnny Maestro vorn Mitte. Foto ACE
Teneriffa. Man muss kein eingefleischter Rock and Roll Fan sein, um sich an die
Samtstimme von Johnny Maestro, dem Lead-Sänger der Vokalgruppe "Crests" aus den 50-ern zu erinnern. Zugegeben, der Name sagt nicht jedem deutschen Musikfreund etwas, doch die Millionen-Hits der Gruppe und Johnnys Stimme sind bis heute unvergessen: "Sixteen Candles" (21 Wochen in den Billboard Charts und noch heute einer der meist gespielten Oldies), "Trouble In Paradise","Step By Step","The angels listened in", "Six nights a week".

In 1968, als der RnR vorübergehend nicht mehr aktuell war, startete Johnny Maestro seine zweite Karriere mit der berühmten Gruppe "Brooklyn Bridge" mit
ihren Welthits "The Worst That Could Happen", "Welcome Me Love",
"Blessed Is The Rain" und "Your Husband, My Wife".

Zu Gast in allen US Fernsehshows und zu Hause auf berühmten Bühnen,
wie Carnegie Hall, Madison Square Garden, Radio City Music Hall,
und Universal Amphitheater in L.A. tourte die Gruppe durch die ganze
Welt. In 2006 wurde die Band in die Long Island Music Hall of Fame,
in die South Carolina's Rhythm and Blues Hall of Fame, die New England
Vocal Group Hall of Fame und in die Harmony Group Hall of Fame aufgenommen.

Am Mittwoch Abend verstummte nun Johnnys einschmeichelnde Stimme für
immer. Er starb im Alter von 70 Jahren an Krebs in Cape Coral, Fla.
Es werden nicht nur 16, sondern mehr als 70 Kerzen in aller Welt brennen,
um Johnny zu gedenken.
http://www.youtube.com/watch?v=bwj0g7k04GU&feature...
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
6.310
Gisela Diehl aus Alzey | 27.03.2010 | 00:24  
3.074
Willi Preis aus Seeg | 27.03.2010 | 10:36  
40.615
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 30.03.2010 | 23:16  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 30.03.2010 | 23:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.