Anzeige

Die Kunst des Korbflechtens auf ,,Wellersch Hoob" in Dreihausen

Die Gruppe beim Arbeiten auf dem Bauernhof Bender in Dreihausen
Übers Wochenende traf sich eine Gruppe von Interessierten in Dreihausen, auf dem Hof Bender (Wellersch), zum Erlernen der Kunst des Korbflechtens.
Die Gruppe bestand aus Frauen und Männern aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und aus dem Lahn-Dill-Kreis.
Unter Anleitung von Rainer aus Haiger-Flammersbach, wurden die Grundfertigkeiten des Korbflechtens angelernt und angewendet. In den zwei Tagen übers Wochenende, wurde für evtl. weitere Veranstaltungen ein Probelauf durchgeführt.

Das Material für die Korbflechter ist die Weidenrute, im Winter werden die Ruten von den Weidenbäumen geschnitten und getrocknet. Vor dem Verarbeiten werden sie für ca. 3 Wochen gewässert und mit frischen Weidenruten gemischt verarbeitet. Das ergibt einen unterschiedlichen Farbton des fertigen Korbes. Für einen Korb werden ca. 100 Weidenruten benötigt, die in etwa 10-12 Stunden zu einem Korb verarbeitet werden.

Da die Kunst des Korbflechtens langsam von der Bildfläche verschwindet, hat sich die Hess. Volkskunstgilde zur Aufgabe gemacht, diese Handwerkskunst an die nächste Generation weiterzugeben und bietet diese Möglichkeit des Erlernens der Korbflechterei an.

Der Dachverband HVT = Hessische Vereinigung Tanz- und Trachtenpflege unterstützt die Aktivitäten der Hess. Volkskunstgilde.


https://youtu.be/-o28a--181s

https://youtu.be/LSjwfBZ4IDk
1
2
2
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.