Anzeige

Die AnStifter: Auschwitz-Appell

Am 27. Januar 2020, dem Holocaust-Gedanktag, hat das Stuttgarter Bürgerprojekt Die AnStifter mit einem „Auschwitz-Appell“ eine Aktion gestartet, die zum dauerhaften Unterhalt und Ausbau der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau aufruft. „Kein anderer Ort symbolisiert den Terror der Nationalsozialisten und den Holocaust so sehr wie das ehemalige deutsche Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau“, heißt es in dem Aufruf.

Vor dem Hintergrund zunehmender antisemitischer und fremdenfeindlicher Übergriffe fordern zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens die Öffentlichkeit und die Bundesregierung auf, alles zu tun, um dieses Mahnmal auf Dauer als Erbe der Menschheit zu erhalten.

Dieses Anliegen ist wichtig, zumal die Generation der Zeitzeugen langsam ausstirbt. Nicht weniger wichtig ist meiner Ansicht nach, dass die Erkenntnisse über die sozialpsychologischen und sozialökonomischen Bedingungen, die das Grauen erst ermöglichten, in die Herzen und Köpfe vor allem der Jugend eingepflanzt werden. Sonst haben falsche, totalitäre Heilsbringer leichtes Spiel.

Hier der Appell im Wortlaut:

Auschwitz-Appell

Kein anderer Ort symbolisiert den Terror der Nationalsozialisten und den Holocaust so sehr wie das ehemalige deutsche Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, Inbegriff einer bürokratisch perfektionierten Mordmaschinerie und Symbol für Barbarei und Gnadenlosigkeit. Mehr als 1,1 Millionen Menschen wurden hier fabrikmäßig vergast, erschossen und zu Tode geschunden – Juden aus ganz Europa, Polen, sowjetische Kriegsgefangene, Sinti und Roma, Homosexuelle, Bibelforscher, Emigranten, politische Gegner der Nazis…

Das „deutsche nationalsozialistische Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau (1940–1945)“ ist heute Teil des Weltkulturerbes, Ort der kollektiven Erinnerung und Begegnung, der Aufklärung für die nachfolgenden Generationen, aber auch Warnsignal für die vielfältigen Bedrohungen der Menschenrechte heute.

Gedenkstätte und Museum Auschwitz-Birkenau werden täglich von tausenden Menschen besucht, für Unterhalt, Betrieb, Konservierung und Forschung sind große Summen erforderlich, um die immer wieder gekämpft werden muss. Wir appellieren am Auschwitz-Gedenktag 2020 an die Bundesrepublik Deutschland, an die deutsche Öffentlichkeit, in Anerkennung der historischen Schuld diese Erbschaft anzunehmen und alles zu tun, dass dieses Mahnmal auf Dauer als Erbe der Menschheit erhalten wird.

Eine Initiative der AnStifter – Bürgerprojekte gegen Gewalt und Vergessen

Zustimmungserklärungen bitte an peter-grohmann@die-anstifter.de (v.i.S.d.P.) oder per Post: Peter Grohmann, Kremmlerstraße 51, D 70597 Stuttgart

Online unterschreiben hier

Zu den Erstunterzeichnern gehören Gerhard Richter Maler / Udo Lindenberg Gretchen Dutschke-Klotz / Maram Stern Brüssel, Stellv. Geschäftsführer  Jüdischer Weltkongress / Beate + Serge Klarsfeld Paris, Söhne und Töchter der aus Frankreich deportierten Juden / Max Herre Berlin, Musiker / Muhterem Aras MdL, Präsidentin des Landtags / Carola Rackete Ökologin / Cornelia Füllkrug-Weitzel Präsidentin Brot für die Welt + Rainer Weitzel / Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin Bundesministerin der Justiz a.D. / Prof. Barbara Traub Vorstandssprecherin Isr. Religionsgemeinschaft (IRGW) / Prof. Micha Brumlik Publizist / Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama Vorsitzender Allg. Rabbinerkonferenz / Dr. Martin Stankowski / Wolfgang Niedecken / Joe Bauer / Arnulf Rating / Hans D. Christ / Iris Dressler Württ. Kunstverein / Gudrun + Werner Schretzmeier / Dr. Hans Pöschko Ludwigsburg, Förderverein Zentrale Stelle zur Aufklärung der NS-Verbrechen Gunter + Katja Demnig Elbenrod, Stolpersteine / Peter Lenk Bodman, Bildhauer / Günter Pabst Schwalbach, Stadtrat, Gesellschaft für Christl. Jüdische Zusammenarbeit (MTK) / Prof. Dr. Michael Müller Stuttgart, Hochschule der Medien / Dr. Michael Blume Antisemitismus-Beauftragter Landesregierung BaWü / Frank-Markus Barwasser / Malte Rauch / Prof. Niklas FranK Rainer Osnowski Köln, lit.COLOGNE / Leni Breimayer MdB / Carl Wilhelm Macke Journalist*ten helfen Journalist*en / Hasko Weber Weimar, Deutsches Nationaltheater,Staatskapelle / Walter Sittler, Hermann Zoller / Iris Berben / Jörg Armbruster / Hannelore HogerEva Zinke Frankfurt, Berufsverband Bildender Künstler / Kurt Blank-Markard / Michael Müller Naturfreunde / Judith Aviva Kessler / Roland Sing VdK-Vorsitzender / Patrick von Blume Festival politischer Film / Wolfgang Nicht Deutsch-Polnische Gesellschaft / Volker Lösch / Christine Prayon / Zentrum für politische Schönheit / The Leonard-Cohen-Project / Zeichen der Erinnerung / Ulrich Schreiber Berlin, Intern. Peter-Weiß-Gesellschaft Ute Scheub / Goggo Gensch / Wolfgang Fritz Haug / Stephan Moos / Dr. Frieder SchmidtAngelika Matt-Heidecker Oberbürgermeisterin Kirchheim/T. / Burkhard C. Kosminski / Tim Schleider / Sevim Dagdelen / Jo Frühwirth / Anne-Sophie Mutter / Uli Röhm / Hilde Mattheis / Albrecht Müller / Gerd Klatt / Cuno Brune-HägeleMsgr. Dr. Hermes Stadtdekan Stuttgart / Mauthausen-Komitee / Prof. Dr. Oskar Negt + Prof. Dr. Christine Morgenroth u.v.m.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
17 Kommentare
2.528
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 28.01.2020 | 19:48  
11.671
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 28.01.2020 | 20:17  
2.528
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 28.01.2020 | 20:39  
11.671
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 28.01.2020 | 21:33  
35.469
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 28.01.2020 | 22:07  
2.528
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 28.01.2020 | 22:33  
2.528
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 28.01.2020 | 22:44  
35.469
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 29.01.2020 | 09:19  
11.671
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 29.01.2020 | 10:13  
35.469
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 29.01.2020 | 10:53  
11.987
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 29.01.2020 | 13:04  
11.671
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 29.01.2020 | 13:24  
11.987
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 29.01.2020 | 14:09  
2.528
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 29.01.2020 | 15:03  
35.469
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 29.01.2020 | 15:42  
11.987
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 29.01.2020 | 15:56  
35.469
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 29.01.2020 | 16:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.