Anzeige

Deutsch-Schwedischer Freundschaftsverein Marburg im Lomonossow-Keller

"Full House" heißt es nicht nur beim Pokern, sondern auch wenn der Deutsch-Schwedische Freundschaftsverein Marburg in den Lomonossow-Keller einlädt. Über 50 Besucher (ja, der überwiegende Teil waren -innen!) erlebten eine unterhaltsame und spannende, von Brigitte Knobl konzipierte und moderierte Lesung zum Briefwechsel zwischen Astrid Lindgren und Louise Hartung. Vorgetragen in verteilten Rollen (Brigitte Knobl und Bärbel Zollner), dazu Originalpassagen auf schwedisch (Gunilla Rising Hintz), Fotos, Zeichnungen und O-Ton John F. Kennedy bis hin zur schwedischen Geigenmusik (Adelheid Neumann) und der Anmoderation von Hilde Rektorschek - es entstand ein buntes Szenario, mit dem man "auf Tournee gehen kann", so Manfred Paulsen vom "Roten Stern".
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.