Anzeige

„Catalina Club“ heizt am 4. August im Marburger „Knubbel“ ein

Marburg: Knubbel | Kein Fuß wird stillstehen, wenn am Sonntag, 4. August, „Catalina Club“ aus Köln in der Marburger Musikkneipe „Knubbel“ (Schwanallee) Quartier beziehen. Als „Popular HipFunk“ bezeichnet die achtköpfige Formation ihren Stil, bei dem fette Grooves auf geradlinige Raps und satte Gitarrensoli treffen – und das alles unter dem „Deckmantel des Mainstream-Pops“. 2011 ursprünglich als reines Funk-Soul-Pop-Projekt ins Leben gerufen, schlug „Catalina Club“ mit dem Einstieg des aus Ghana stammenden Frontmann Edgar Wallis neue Töne an und präsentiert seitdem ihre mitreißende Mischung aus Funk, Soul, HipHop und Pop, die keinen Fuß im Saal stillstehen lässt. Scharfe Synthiesounds gehen bei „Catalina Club“ einher mit melodiösen Soul-Parts und ruhigen Arrangements. Die musikalischen Wurzeln der Band liegen irgendwo zwischen dem „Freundeskreis“ und den „Black Eyed Peas“ der späten 90er Jahre. Einen Bezug zu Mittelhessen hat die Gruppe ebenfalls: Sie nahmen „OK Kid“ (damals noch „Jona:S“) in Köln bei sich im Proberaum auf, als diese ihren Bandsitz von Gießen nach Köln verlegten. Beide Bands verbindet seitdem eine freundschaftliche Bindung.

Unterstützt werden „Catalina Club“ am 4. August von der Marburger Band „Phonosonic Turtles“. Bei ihnen erwartet das Publikum eine Mischung aus Rock, Funk und Reggae – das alles mit deutschen Texten und mit Bläsern garniert. Stimmung und Spaß sind also garantiert. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, der Eintritt kostet 6 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.