Anzeige

BBK Marburg-Mittelhessen gegründet.

Der Vorstand (von links): Die drei Vorsitzenden Christine Dahrendorf, Georg Mertin, Jan Luke, Kassenwart Erhard Waschke und Schriftführerin Christine Wigge. (Foto: JPG Marburg)
Am 19.1.2018 versammelten sich 25 Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen Regionen Mittelhessens im Atelier Luke im historischen Schwanhof in Marburg und gründeten den BBK Marburg-Mittelhessen.

Der BBK, Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler, wurde 1972 in der Frankfurter Paulskirche gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin, wo er sich direkt bei der Bundesregierung für die Belange bildender Künstlerinnen und Künstler einsetzt.
Die rund 10.000 Mitglieder sind in Dachverbänden auf Bundesland-Ebene organisiert, die sich aus autonom agierenden Regionalverbänden zusammensetzen und basisdemokratisch ihre Entscheidungen treffen.
Der BBK Hessen ist aufgegliedert in die Regionalverbände Darmstadt, Frankfurt, Kassel-Nordhessen, Wiesbaden und nun auch Marburg-Mittelhessen.
Die rund 30 Mitglieder des neu gegründeten Verbands, allesamt Kunstschaffende, wollen sich für die regionalen und überregionalen Belange der Kunst und der Künstlerinnen und Künstler einsetzen.

Alle professionell arbeitenden Künstlerinnen und Künstler der Region Gießen, Wetzlar, Marburg und der daran grenzenden Regionen, sollen sich angesprochen, aufgefordert und ermutigt fühlen, dem Verein beizutreten und mit ihrem Wissen und Können zu bereichern.

Einige konkrete Ziele des BBK, neben dem freundschaftlichen Zusammenschluss der Kunstschaffenden sind:
-Mitbestimmung in Kulturpolitischen Bereichen
-Verbesserung der Kunst- und Kulturförderung
-Wahrung der Urheberrechte
-Ausstellungsvergütungen
-Kostengünstige Ateliers und Werkstätten
-Transparenz von Wettbewerben

Mitglieder im BBK können Künstlerinnen und Künstler werden, die ein abgeschlossenes Kunststudium nachweisen oder vor einer Fachjury belegen, dass sie Bildende Kunst professionell betreiben.

Um dem Anspruch des BBK Marburg-Mittelhessens, auch langfristig eine starke Stimme der Kunst zu sein, gerecht zu werden, sind insbesondere NachwuchskünstlerInnen, auch ohne langjährige Ausstellungserfahrung, aufgefordert, sich zu bewerben.

Auf der Website https://www.bbk-marburg.de/  sind alle wichtigen Informationen zur Bewerbung zu finden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.