Anzeige

Top-Gastronomen suchen die „Küchenstars“

Sternekoch Bernd Siener kocht beim Finale gemeinsam mit den Hobbyköchen. (Foto: Laackmann)
An die Töpfe, fertig, los: Der Marburger Sternekoch und die Oberhessische Presse starten einen Kochwettbewerb und suchen die „Küchenstars“. Als Hobbykoch stehen Sie begeistert am Herd und verwöhnen Ihre Lieben wann immer sich die Gelegenheit bietet? Sie wünschen sich schon seit Langem, einmal mit einem Profi zu kochen, Tipps und Tricks vom Fachmann zu bekommen und in einer „echten“ Profiküche zu kochen? Dann bewerben Sie sich beim Kochwettbewerb „Küchenstars“.

In drei Vorentscheidungen treten je drei Zweier-Teams gegeneinander an. Jeder Hobbykoch darf nämlich seinen persönlichen Assistenten mit in die Profiküche bringen. Gekocht wird im Restaurant „Philipp Soldan“ im Hotel DIE SONNE FRANKENBERG, in der „Dammühle“ Marburg sowie im Restaurant „Dombäcker“ in Amöneburg. Eine fachkundige Jury, der auch der jeweilige Küchenchef des Hauses angehört, ermittelt die drei Finalteilnehmer.

In den Vorentscheidungen kochen die Teilnehmer ein Drei-Gänge-Menü, das vorab eingereicht wurde. Die Rezepte müssen kreativ und selbst erarbeitet sein – und der Hauptgang muss ein Fischgericht sein. Die Jury bittet die Teilnehmer, alle Zutaten, die sie für das Menü benötigen, genau aufzulisten. Auch spezielle Küchengeräte, die für die Zubereitung der Speisen benötigt werden, müssen bereits in der Bewerbung angegeben werden.

Wer es in eine der Vorrunden schafft, steht am jeweiligen Tag mittags in der Profiküche am Herd und bereitet sein Menü für die Jury zu. Es muss jedoch niemand Angst haben, in einer fremden Küche allein gelassen zu werden: Der Küchenchef des Hauses steht mit Rat und Tat zur Seite und wird sicherlich auch den einen oder anderen Trick verraten.

Nach getaner Arbeit können sich die angehenden „Küchenstars“ zurücklehnen und selbst genießen, denn am Abend jeder Vorrunde wird der Chefkoch ein Vier-Gänge-Menü aus den besten Rezepten der Teilnehmer zusammenstellen und zubereiten. Zwischen den einzelnen Gängen wird Unterhaltung rund ums Thema Essen geboten.

Beim großen Finale werden die „Küchenstars“ im Marburger Hotel Vila Vita „Rosenpark“ gekürt. Gekocht wird im Sternerestaurant „Bel Etage“, Küchenchef Bernd Siener wird den Finalisten bei der Zubereitung der Speisen zur Seite stehen – und anschließend gemeinsam mit der Jury das Siegermenü bestimmen. Außerdem kreiert Siener mit seinem Team aus den Rezepten der Finalisten ein Vier-Gänge-Menü und bereitet es für den Entscheidungsabend zu. So können sich alle Finalisten nach der Entscheidung der Jury auf jeden Fall auf ein erstklassiges Abendessen freuen.

Für die Sieger gibt es wertvolle Preise zu gewinnen. Auch wer den Sprung ins Finale nicht schafft, erhält vor Ort in den jeweiligen Restaurants einen Preis.

Die Termine
Die Vorentscheidungen finden an folgenden Terminen statt:
Sonntag, 26. September: Restaurant „Philipp Soldan“ im Hotel DIE SONNE FRANKENBERG
Sonntag, 10. Oktober: „Dombäcker“ Amöneburg
Montag, 18. Oktober: „Dammühle“ Marburg

Das Finale findet am Sonntag, 7. November, im Vila Vita Rosenpark Marburg statt.

Die Preise

Finale im Restaurant „Bel Etage“ im Hotel Vila Vita Rosenpark:
1. Preis: Teilnahme an der Vila-Vita-Küchenparty 2011 für zwei Personen inkl. Übernachtung
2. Preis: Teilnahme an einer Kochwerkstatt mit Bernd Siener für zwei Personen inkl. Weinpräsent
3. Preis: Teilnahme an einem Pralinenseminar für zwei Personen inkl. süßem Präsentkorb

Hauptpreise der Vorentscheide:
Austragungsort Restaurant „Dombäcker“: Teilnahme an der Weinverkostung des Badischen Weinguts Probst inkl. Gourmet-Menü für zwei Personen
Austragungsort Restaurant „Dammühle“: Eine Übernachtung für zwei Personen in der Suite „Heinrich“ inkl. Abendessen
Austragungsort Restaurant „Philipp Soldan“ im Hotel DIE SONNE FRANKENBERG: Eine Übernachtung für zwei Personen inkl. Halbpension und je einer Wellness-Anwendung.

Teilnahmebedingungen
Am Kochwettbewerb „Küchenstars“ können ausschließlich Hobbyköche teilnehmen. Jeder Bewerber nennt eine Person seiner Wahl, die ihn als zweites Teammitglied unterstützt. Alle Bewerber müssen ein Drei-Gänge-Menü einreichen, die Zutaten und eventuell benötigte Küchengeräte angeben. Der Hauptgang muss ein Fischgericht sein.

Bewerbungen sind per Post an Oberhessische Presse, „Küchenstars“, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg oder per E-Mail an hannaschlang@op-marburg.de zu richten. Einsendeschluss ist Samstag, 4. September.
0
1 Kommentar
7.244
Siegfried Kuhl (sk1941) aus Marburg | 27.08.2010 | 17:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.