Momentaufnahmen: „Katzenwäsche“

Kater Felix demonstriert seine "Katzenwäsche"
Im Allgemeinen (menschlichen) Sprachgebrauch bezeichnen wir mit der „Katzenwäsche“ die eher kurze, nicht sehr aufwendige Körperpflege. Wenns halt mal schnell gehen muss, ohne reichlich Wasser zu verschwenden.

Zwar bin ich kein bekennender Katzenliebhaber, aber so mancher Moment lässt auch mich Inne halten. Eine Demonstration der besagten „Katzenwäsche“ lieferte Kater Felix. Es ist gemeinhin bekannt, dass Katzen grundsätzlich wasserscheue Wesen sind. Katzen nehmen sich viel Zeit für die tägliche Körperpflege, und gehören damit zu den wohl saubersten unserer Haustiere.

Schaut man dem Kater zu, gewinnt man den Eindruck, dass es ein wahres Vergnügen sein muss, sich mit der Zunge immer wieder über das Fell zu fahren. Die mit kleinen Noppen versehene Zunge ist gleichwohl Waschlappen, Massagehandschuh und Bürste. Wo sie nicht hinkommt, werden die Pfötchen eingesetzt, selbstverständlich vorher abgeleckt. Ein seidiges glänzendes Katzenfell ist ein Indiz dafür, dass sich die Katze wohlfühlt und gesund ist.
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.