Anzeige

Kennenlernen, ganz altmodisch: myheimatler treffen sich in Marburg

(Foto: Melanie Schneider)
 
(Foto: Melanie Schneider)
Jetzt ist es schon wieder vorbei: das erste deutschlandweite myheimat-Treffen in Marburg. Mehr als 30 Bürger-Reporter haben das vergangene Wochenende genutzt, um gemeinsam die Marburger Altstadt zu besichtigen, Ausflugsziele in Marburg-Biedenkopf anzusteuern und sich gegenseitig kennenzulernen.

In zwei Gruppen marschierten Menschen mit roten myheimat-T-Shirts und roten myheimat-Namensschildern am Samstag durch die Marburger Innenstadt. Die erste Gruppe hatte beim Stadtrundgang die besseren Karten gezogen, denn die Teilnehmer konnten die Tour beenden, bevor es zu regnen anfing. Der Regen setzte erst ein, als die myheimatler auf dem Rückweg waren und dann konnten sie noch ganz unverhofft, an einer sehr privaten Weinprobe teilnehmen (Beitrag von Peter Gnau und Karl-Heinz Töpfer). Allerdings hatte die zweite Gruppe dafür Gelegenheit, einen Raum zu besichtigen, der auf der ehemaligen Stadtmauer steht. Dorthin gelangt man über die Buchhandlung Elwert -- besonders die Marburger unter den myheimatlern waren überrascht, wieviel es in ihrer eigenen Stadt noch für sie zu entdecken gibt.

Nach dem Stadtrundgang hatte die Oberhessische Presse zum Grillabend auf dem Verlagsgelände eingeladen. Der Regen verhinderte einen lauschigen Grillabend im Freien und die myheimatler mussten auf das Druckerei-Gebäude ausweichen, da nur dort genügend Platz für Tische und Bänke war. Das war ziemlich rustikal, aber die Bürger-Reporter machten das Beste draus und amüsierten sich über die "Schirmherrin am Grill". Danach ging es weiter in eine der vielen Gaststätten in der Marburger Oberstadt.

Am Sonntag machten sich einige myheimatler auf, um auch die Marburger Umgebung zu erkunden. Karl-Heinz Töpfer führte die Besucher nach Amöneburg und Rauischholzhausen. Eine weitaus kleinere Gruppe von myheimatlern, sieben Menschen mit rot-weißen Namensschildchen, machte sich auf den Weg in den Botanischen Garten auf den Lahnbergen. Dort erlebten sie allerdings eine echt exklusive Führung: Dr. Andreas Titze, Direktor und Wissenschaftlicher Leiter des Botanischen Gartens, führte die kleine Gruppe durch die Gewächshäuser, in denen die Pflanzenwelt verschiedener Erdteile vorgestellt wird.

Besonders beliebt - gerade bei den jüngeren Besuchern - war das Schmetterlingshaus, in dem Schmetterlinge mit einer Spannweite von bis zu 14 Zentimetern herumflattern und sich - wenn man ganz still hält - auch auf den Besuchern niederlassen. Beim Stillhalten hat es allerdings etwas gehapert, deswegen wollte sich auf den myheimatlern partout kein Schmetterling niederlassen...

Zum Abschluss der Führung ging es in einen Teil der Gewächshäuser, zu dem Besucher normalerweise keinen Zutritt haben. "Wollen wir jetzt noch zu den fleischfressenden Pflanzen, die richtig zuschnappen?", fragte Dr. Andreas Titze und vernahm ein einstimmiges, enthusiastisches "Ja!" als Antwort. Die Karnivoren müssen vor den Besuchern geschützt werden, denn jede Berührung bei der die Pflanze zuschnappt, aber keine Nahrung aufnimmt, bedeutet tödlichen Stress. Würden die Pflanzen jeden Tag von neugierigen Fingern betastet, müsste sie bald sterben.

Zum Abschluss eines - trotz Regen - gelungenen Wochenendes gab es Eis und Kaffee auf der Bistro-Terrasse des Botanischen Gartens - das müssen wir bald mal wieder machen ;)

Hier eine Auflistung der Beiträge, die zum myheimat-Treffen in Marburg bislang erschienen sind. Ich hoffe, dass ich alle Beiträge gefunden habe. Falls Euer Beitrag hier fehlen sollte, schickt mir bitte eine PN, dann werde ich den Beitrag mit aufnehmen.

Beitrag von Friederike Haack

Beitrag von Hans-Christoph Nahrgang

Beitrag von Christine Eich

Beitrag von Gisela Schild

Schnappschuss von Elisabeth Patzal

Beitrag von Karl-Heinz Töpfer

Beitrag von Elisabeth Patzal

Beitrag von Ursula Schriemer

Beitrag von Karl-Heinz Töpfer (2)

Beitrag von Matthias Möller

Beitrag von Nina Wießner

Beitrag von Gertraude König

Beitrag von Beate Shumate

"Gesichter" von Wilhelm Kohlmeyer

"Türen" von Wilhelm Kohlmeyer

Beitrag von Wolfgang Heuser

"Schiefer" von Wilhelm Kohlmeyer

Beitrag von Juan Carlos Oliver-Vollmer
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Frankenberger Zeitung | Erschienen am 25.06.2010
Waldeckische Landeszeitung | Erschienen am 25.06.2010
5 Kommentare
12.138
Christine Eich aus Wetter | 14.06.2010 | 23:10  
17.225
Wolfgang H. aus Gladenbach | 14.06.2010 | 23:59  
5.327
W. H. aus Gladenbach | 15.06.2010 | 06:49  
3.553
Nina Wieler aus Augsburg | 15.06.2010 | 10:06  
7.673
Gisela Schild aus Peine | 16.06.2010 | 00:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.