Anzeige

Die kleinen Italiener....Neue Busse für Marburg

Die Stadtwerke Marburg setzen ab sofort neue Midibusse ein. Vier neue Busse des Typs "Bredamenarinibus Vivacity + " haben die Stadtwerke für insgesamt rund Eine Million € gekauft. Dies sind die ersten Fahrzeuge des italienischen Herstellers die nach Deutschland verkauft wurden. Die Busse sind ca. 8 Meter lang, und somit geeignet für die engen Verhältnisse der Marburger Altstadt. Sie erfüllen den "EEV" Umweltstandart (Enhanced Environmentally Friendly), welcher strenger ist als der Euro 5 Standart. Zudem sind die Busse absenkbar und verfügen über eine Klapprampe für Rollstuhlfahrer, was in den bisherigen Midibussen nicht zu finden war. Durch eine großzügige Innenraumgestaltung bieten die neuen Fahrzeuge zwar nicht sehr viele Sitzplätze, sind dafür aber mit breiten Gängen und reichlich Stehplatz (auch für Kinderwagen) ausgerüstet.
Da ich einen der Busse heute zum ersten mal im Einsatz gesehen habe, und auch eine kleine Strecke mitgefahren bin, hier ein erster kleiner "Fahrbericht": Schon beim Einstieg fiel mir auf das der Raum für den Zahltisch des Fahrers sehr beengt ist, dieser muss nämlich bei Ausgabe von Rückgeld immer die Hand unter den Wechsler halten und dem Kunde das Geld in die Hand geben, da eine Vorrichtung (wie in den anderen Stadtbussen üblich) fehlt. Was wohl noch auf fehlende Einstellung zu schieben ist, ist dass bisher keine Haltestellenansagen zu hören sind, und leider auch keine Haltestellen auf der Anzeige angezeigt werden. Wie schon weiter oben beschrieben ist der Fahrgastraum sehr offen und großzügig bemessen was leider auf Kosten der Sitzplätze geht, allerdings für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen ein echter Vorteil ist. Hier und da stellt man fest das die Verarbeitung, gerade im Bereich der Fensterdichtungen nicht optimal ist, was aber die wenigsten Fahrgäste stören wird. Die Sitze sind bis auf die letzte Bank relativ bequem. Sehr schön finde ich das deutlich zu höhrende Signal bei Betätigung einer Haltewunschtaste. Zudem blinkt daraufhin gut sichtbar einen große Anzeige das der Bus demnächst halten wird. Die Fahrgeräusche sind, wie für einen neuen Bus üblich, ziemlich leise. Sehr positiv aufgefallen ist mir die gute Federung, was sogar auf Kopfsteinpflaster auffällt. Äußerlich finde ich die Busse sehr gelungen. Sie wirken modern und gleichzeitig nicht zu sehr verspielt. Schade ist nur das auf den roten Streifen am Dach verzichtet wurde, wie er bei anderen Bussen in Marburg häufig zu finden ist.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Marburg extra, Anzeiger extra | Erschienen am 02.03.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.