Anzeige

Vandalismus am Kaiser-Wilhelm-Turm - Spiegelslustturm - Turm-Pavillon

(Foto: Turm-Pavillon (Götzfried))
  wir haben seit der Nacht vom 31.10. auf den 1.11. und erneut vom 7.11. auf den 8.11. ein großes Vandalismusproblem. Fast alle Planen unseres TurmPavillons wurden mit großer, zerstörerischer Energie zerschnitten. Durch die Wiederholung an zwei aufeinanderfolgenden Samstagen ergibt sich die Vermutung, dass es sich um die selben Wiederholungstäter handelt. In den Abbildungen im Anhang können Sie das Ausmaß der Schäden sehen.
Einer der Hintergründe dieser Vorgänge dürfte nach unserer Einschätzung sein, dass die Aussichtsterrasse am Spiegelslustturm zunehmend für nächtliche Zusammenkünfte von unbekannten Besuchern genutzt wird, die die Örtlichkeit Turmterrasse für ungestörte Treffs entdeckt haben. Dies wiederum dürfte vermutlich im Zusammenhang mit den im Stadtbereich geltenden coronabedingten Versammlungsverboten stehen.

Wir sind ziemlich ratlos, wie der Entwicklung von ja durchaus zu erwartenden weiteren Schäden zu begegnen ist und würden Sie bitten, einen Aufruf in Ihren Zeitungsmeldungen zu veröffentlichen - mit der Anfrage, ob Besucher der Aussichtsterrasse des Kaiser-Wilhelms-Turmes in den Abendstunden etwas von diesen zerstörerischen Vorgängen bemerkt haben.

Mit freundlichem Gruß,
Carin Götzfried
MObiLO e.V. - Vorsitzende


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Heute, 13.11., hinzugefügt

Liebe Freunde des TurmCafés,
uns wurden in zwei kurz aufeinanderfolgenden Nächten fast alle Planen unseres TurmPavillons kaputt geschnitten und wir müssen Sicherheitsmaßnahmen treffen, um weitere Zerstörungen abwenden zu können. Da wir von behördlicher Seite (Ordnungsamt und Polizei) auf keine Unterstützung wie z.B. örtliche Kontrollen oder Auswertung von vorhandenem Material mit Fingerabdrücken hoffen können, sind wir komplett auf uns selbst gestellt und sind nun auf ffinanzielle Unterstützung angewiesen. Wir brauchen diese, um die Schäden wieder in Ordnung zu bringen, sowie die Voraussetzungen zu schaffen weitere brutale Zerstörungen, mit denen wir rechnen müssen, schon im Vorfeld abzuwenden. Das Zelt war gerade jetzt in Zeiten von Corona für die Bewirtung wichtig, da der Umsatz im Cafe mit den Abstandsregeln und den daher geringen Sitzplätzen nicht die Personalkosten deckt.

Ein Besucher schreibt uns:
"Ihr Lieben, ich habe gestern morgen um 7h15 bei meinem Waldlauf den Schaden gesehen und den gerade dort ankommenden Müllfahrer informiert. Wir standen erschüttert nicht nur vor dem Zelt, sondern auch vor den (über die Ballustrade) heruntergeworfenen Bänken und dem ganzen Müll€.
Schlimm! In letzter Zeit waren dort morgens immer Müllhaufen von McDonalds und anderen Einmalwegwerf-Tätern und massenhaft Bierflaschen und -dosen, Einmalgrills und anderer Müll, vor allem nach den Wochenenden."

Ja, es brennt zur Zeit bei uns an allen Ecken und so fragen wir Sie, ob Sie uns mit einer Spende unterstützen könnten. Das würde uns nicht nur finanziell, sondern auch seelisch und moralisch helfen und ein ermutigendes Signal für uns sein, durchzuhalten.


Unser Spendenkonto lautet:
MObiLO e.V. im TurmCafé,
Sparkasse Marburg-Biedenkopf:
DE13 533 500 000 000 108375
Stichwort: ”Vandalismusschaden”


Wir bedanken uns schon mal hoffnungsvoll im Voraus und verbleiben
mit allen guten Wünschen
Ihr MObiLO-Vorstand und
MObiLO-Team
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
2.722
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 10.11.2020 | 13:56  
18.640
Volker Beilborn aus Marburg | 10.11.2020 | 13:58  
2.722
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 10.11.2020 | 16:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.