Anzeige

Öffnungstermin Polizeioldtimer Museum Marburg

Wann? 17.05.2009 11:00 Uhr bis 17.05.2009 17:00 Uhr

Wo? 1. Deutsches Polizeioldtimer Museum Marburg, Herrmannstr. 200 (Kreisstr. 69 Richtung Cyriaxweimar), 35037 Marburg DEauf Karte anzeigen
rekonstruierter Polizei-VW Bus aus dem Jahr 1964
Marburg: 1. Deutsches Polizeioldtimer Museum Marburg | Feuerwehr-Bulli wechselt zur Polizei

Weiterer Neuzugang im Marburger Polizeioldtimer Museum zum Internationalen Museumstag, ein VW-Bulli aus dem Jahr 1964

Zusätzliche Informationen:
Am Sonntag, dem 17. Mai 2009, präsentiert das 1. Deutsche Polizeioldtimer Museum in Marburg zum Internationalen Museumstag einen weiteren Neuzugang, einen VW-Bus des Typs T1 aus dem Jahr 1964, auch liebevoll "Bulli" genannt.

Neben diesem Neuzugang kann man in diesem deutschlandweit einzigartigen Museum mobiler Kulturgeschichte zwischenzeitlich über 70 Polizeioldies bewundern. Die Ausstellung ist in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Für den kleinen Hunger und Durst gesorgt ist natürlich auch gesorgt. Ein Vorbeischauen lohnt sich sicher. Das Museum befindet sich an der Kreisstraße 69 in Richtung des Marburger Stadtteils Cyriaxweimar, der Eintritt ist frei.
Infos über das Museum mit vielen Bilder sowie einer Anfahrtsskizze findet man unter www.polizeioldtimer.de.

Im Mittelpunkt des Museums stehen die meist einmaligen historischen Polizeifahrzeuge des Polizei-Motorsport-Club Marburg 1990 e. V., diese gehören zwischenzeitlich zur größten Sammlung von Polizeifahrzeugen in ganz Deutschland. Mit diversen polizeilichen Exponaten, Informationstafeln und Fotos soll dem Besucher ein Eindruck über die Motorisierung der deutschen Polizei seit Beginn des vergangenen Jahrhunderts gegeben werden. Der Schwerpunkt des Museums bezieht sich auf die Zeit nach 1945.
Durch Präsentation mehrerer polizeilicher Sonderfahrzeuge und ihrer Einsatzgebiete kann sich der Besucher auch ein Bild von der vielseitigen, interessanten und nicht selten schwierigen Arbeit der Polizei machen. Denn gerade bei der Polizei sind Fahrzeuge oftmals nicht nur Transportmittel sondern der vielseitige Arbeitsplatz der Polizistinnen und Polizisten rund um die Uhr und in den unterschiedlichsten Situationen.

Nachdem während des ersten Öffnungstermins in diesem Jahr ein NSU Prinz, Typ 47, aus dem Jahr 1964 neu präsentiert werden konnte, ist es diesmal wieder ein wahres Prachtstück, dass die Sammlung der Marburger "Polizei-Schrauber" ergänzt.
Es handelt sich um einen VW Bus des Typs T1, dessen Serienfertigung 1950 begannt und der bis 1967 in dieser Form gebaut wurde. Die Technik stammt zum Großteil vom VW Käfer. Markant an diesem Typ war die geteilte Frontscheibe und das große VW-Emblem mitten auf der Fahrzeugfront. Aufgrund seines rundlichen Erescheinungsbildes wurde er auch liebevoll "Bulli" genannt.

Dieser VW-Bus hat 42 PS und einen luftgekühlten Boxermotor mit 1493 ccm. Er wurde im März 1964 erstmals auf die Gladenbacher Feuerwehr zugelassen und diente dort bis zum Jahr 1982 als Transportfahrzeug. Danach ging er in den Besitz von Hans-Georg Hoch, einem Gladenbacher Autohausbesitzer über, der ihn eigentlich als Oldtimerfahrzeug erhalten wollte. Zufällig bekamen die Marburger Polizisten im November 2005 jedoch Wind von dem "Bulli", der sein Dasein in einem etwas zu klein geratenen Unterstand auf dem Gelände des Autohaus fristete und eigentlich perfekt in die Sammlung der Marburger passte. Kurzum, Hans-Georg Hoch schenkte den Oldiefans den VW-Bus, da er selbst keine Zeit für die Restauration fand und er seinen "Bulli" auch so für die Nachwelt erhalten konnte. In der Polizei-Museums-Werkstatt wurden dann einige Stunden investiert bis der VW anschließend von der Marburger Firma Heldmann sein "tannengrüne" Farbe bekam.

Nachdem der "Bully" seine Polizeiausstattung erhielt, stellt er nun ein Polizeifahrzeug dar, wie es bundesweit bei den Polizeien der Länder und des Bundes als Transportmittel für Gegenstände bzw. Personen zum Einsatz kam und immer noch kommt. Vorlage für dieses rekonstruierte Fahrzeug war ein Polizei-Mannschaftswagen aus den 60igern, wie er bei der Polizei in Frankfurt zum Einsatz kam. Zwischenzeitlich gibt es übrigens schon die Typenreihe T5.
Seine erste Fahrt führte ihn natürlich führte natürlich zurück nach Gladenbach, wo ihn Hans-Georg Hoch mit leuchtenden Augen empfing. Er hat es nicht bereut, das Fahrzeug herzugeben, wenn auch schweren Herzens.

Weiter Öffnungstermine des Marburger Museums im Jahr 2009 sind der 21. Juni, 23. August (mit Sommerfest), 13. Sept. und 18. Oktober.

Tiefergehende Infos mit weiteren Bildern unter www.polizeioldtimer.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.