Anzeige

Marburger Polizeioldies im Fernsehen zu bewundern

Wann? 23.11.2009 20:15 Uhr bis 23.11.2009 21:30 Uhr

Wo? 1. Deutsches Polizeioldtimer Museum Marburg, Herrmannstr. 200 (Kreisstr. 69 Richtung Cyriaxweimar), 35037 Marburg DEauf Karte anzeigen
Film läuft - es kann losgehen, der Opel Caravan steht bereit für den Drehbeginn, ein Polizist an der Beifahrertür
Marburg: 1. Deutsches Polizeioldtimer Museum Marburg | Der Kinofilm „Der Baader-Meinhof Komplex“ war im Herbst 2008 in aller Munde. Die Verfilmung der dramatisch Ereignisse durch Star-Regisseur Uli Edel, die von 1967 bis zum „heißen Herbst“ von 1977 die Grundpfeiler der Bundesrepublik Deutschland ins Wanken brachten sorgte für Gesprächsstoff in der gesamten bundesdeutschen Bevölkerung und auch international war der Film Thema. Dafür sorgte letztendlich auch die Oscar-Nominierungen des über zweieinhalbstündigen Politdramas über die Rote Armee Fraktion (RAF).

Produzent und Drehbuchautor Bernd Eichinger brachte für Constantin Film Stefan Austs Standardwerk über den RAF Terrorismus „DER BAADER-MEINHOF KOMPLEX“ auf die Kinoleinwand. Start in den bundesdeutschen Kinos war am 25. September 2008. Für die Besetzung konnte man damals ein Staraufgebot deutscher Schauspieler mit Moritz Bleibtreu als Andreas Baader, Martina Gedeck als Ulrike Meinhof, Johanna Wokalek als Gudrun Ensslin gewinnen.

Die Dreharbeiten fanden übrigens ab August 2007 unter anderem in München, Berlin und Stammheim statt. In Berlin und Stammheim kamen dabei einige Fahrzeuge aus dem Marburger Polizeioldtimer Museum zum Einsatz. Dazu gehörten in Berlin der VW-Käfer, BMW 2000, Opel Rekord D Caravan und VW 412.
Gedreht wurde in Berlin unter anderem die Festnahme von Andreas Baader, die sich 1972 eigentlich in Frankfurt ereignete und der Sprengstoffanschlag auf das Polizeidirektion Augsburg vom 12. Mai 1972.
Weiterhin kam in der JVA Stammheim der VW-Bus aus dem Marburger Museum zum Einsatz und zwar rund um die Geschehnisse in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim, in der einige Aktivisten der Gruppe inhaftiert waren.

Am Sonntag und Montag (22./23. Nov. 2009, jeweils 20.15 Uhr) war der Film nun als Zweiteiler in der ARD zu sehen. Bei der einen oder andern Szene konnte man die historischen Polizeifahrzeuge aus Marburg auch im Film erkennen, insbesondere bei der Festnahme Baaders und im Hof der JVA Stammheim.

Im Marburger 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum kann man die inzwischen fast 80 Polizeifahrzeuge erst wieder im kommenden Jahr live bewundern, denn das Museum ist über die Wintermonate nicht geöffnet. Nächster Öffnungstermin wird der Sonntag, 18. April 2010 sein.

Bilder von den Dreharbeiten und weitere Infos zum Museum auf http://www.polizeioldtimer.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.