Anzeige

② Spaziergang vom „Steintor“ zum „Kalensches Tor“ Malchin

Das gotische Steintor von Malchin
Malchin: Gotische Backsteinbauten | 9.5.2019 14:10 Uhr
Auf der Weiterfahrt von den Ivenacker Eichen zu unserem Ferienhotel machten wir den nächsten Zwischenstopp in Malchin.
Die 1236 gegründete Stadt Malchin liegt zwischen dem Malchiner und Kummerower See im Herzen der Mecklenburgischen Schweiz.
Landschaftlich sehr reizvoll; auch wenn uns zwischendurch zwei kurze heftige Starkregen überraschten (so etwas fehlt uns dieses Jahr noch immer zu Hause).

Den prächtig restaurierten gotische Fangelturm konnten wir nur vom Auto aus bewundern.
Wir starteten unseren kurzen Rundgang beim Steintor, einem der vier Tore der Wehranlage, welches die Stadt Malchin einst umgab. Der jetzige Bau ist ein Nachbau des ursprünglichen zweigeschossigen Backsteinbaues mit Feldsteinsockel und Pultdach aus dem 14. Jahrhundert. Heute ist das Steintor eine der bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Die nächste Station war die St. Johanniskirche aus dem 15. Jahrhundert mit der in ihrem Klang einzigartigen Frieseorgel (zu gern hätten wir das live erlebt)und dem um 1430 entstandenen Marienaltar.
Als kleinen Trost durfte ich den 65 Meter hohen Kirchturm besteigen. Dazu öffnete mir eine Kirchenmitarbeiterin extra eine Seitentür. Der Auf- und Abstieg hatte es aber in sich. Sehr enge Wendeltreppe und nur ein Tau zum Festhalten!
Von der Aussichtsplattform hat mein einen schönen Ausblick auf die Umgebung; kann aber leider die beiden Stadttore nur erahnen. Dass vor den Fenstern als Abwehr vor Tauben Eisennetze gespannt waren störte mich weniger.
Vor der Weiterfahrt warfen wir noch einen Blick auf das Kalensches Tor. Es ist das besterhaltene Tor der Malchiner Stadtbefestigung. Der Bau ist ein reich gegliederter gotischer Backsteinbau aus dem 15. Jahrhundert mit Pultdach und teilweise glasierten Ziegeln. Es wurde ehemals als Doppeltor erbaut. Obwohl im Jahr 1837 der teilweise Abbruch begann (Abriss des Haupttores) ist es immer noch sehr sehenswert.
Lest auch mit Andeutung unserer nächsten Etappe, der Rempliner Sternwarte:
Malchin - Stadt an zwei Seen im Herzen der Mecklenburgischen Schweiz
5
3
4
4
3
4
3
4
3
5
4
3
3
3
4
5
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
78.257
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 22.05.2019 | 08:27  
9.070
Günther Gramer aus Duisburg | 22.05.2019 | 08:51  
12.930
Romi Romberg aus Berlin | 22.05.2019 | 11:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.