Anzeige

Die sozialen Leistungen und Hilfen bei Trennung und Scheidung

Wann? 14.10.2013 18:30 Uhr bis 14.10.2013 20:30 Uhr

Wo? Katharinenhaus/Nähe Dom, Leibnizstraße 4, 39104 Magdeburg DE
Magdeburg: Katharinenhaus/Nähe Dom | Erfahren Sie alles Wichtige über die Hilfen und Leistungen der Städte, Gemeinden, Jobcenter, KoBa usw., wenn das Geld im Trennungs- oder Scheidungsfall nicht reicht.

Sozialhilfeempfänger/innen, Geringverdiener usw. werden durch eine Trennung oder Scheidung finanziell besonders hart getroffen. Eine Trennung ist z. B. mit einem Wohnungswechsel verbunden, weil die bisherige Wohnung zu groß und die Miete nicht mehr bezahlbar ist. Aber schon hier kommt das nächste Problem: Selbst für den Umzug ist kein Geld vorhanden. Und für die Kinder wird kein Kindesunterhalt gezahlt, weil der Kindesvater monatlich nicht mehr als 900 Euro verdient.

Ein anderer Fall: Die getrenntlebende Ehefrau hat im Jobcenter staatliche Leistungen beantragt. Dieses schickt dem Ehemann einen Fragebogen, mit dem er zur Angabe über sein Einkommen und weiterer Einzelheiten aufgefordert wird. Frage: Muss er Auskunft erteilen? Kann das Jobcenter den zu zahlenden Kindesunterhalt und den Trennnungsunterhalt festlegen?

Guter Rat muss in derartigen Situationen nicht teuer sein: Bei dieser öffentlichen Veranstaltung erhalten Sie von einer Fachanwältin für Sozialrecht wichtige rechtliche Informationen für diese und ähnliche Lebenssituationen und praktische Tipps.
Auch Ihre Fragen werden beantwortet.

Mitglieder und jene Besucher, die es nach der Veranstaltung werden, können nach dem Vortrag in kleinem Kreis individuelle Fragen an die Expertin richten.

Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenanteil von 2 Euro erhoben.

Veranstalter/Kontakt: Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV)

Bitte melden Sie sich möglichst an, wenn Sie teilnehmen möchten:
Tel. 0391 9906566 und 0170 5484542 (Herr Ernst); E-Mail: magdeburg@isuv.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.