Anzeige

Hausgemachter zum Sommerfest

Tolle Stimmung beim Sommerfest im Kursana Domizil Wittenberg.
Lutherstadt Wittenberg: Kursana | Wittenberg. Sommerfest und hausgemachter Kartoffelsalat, das gehört im Kursana Domizil Wittenberg schon traditionell zusammen. Und so war es natürlich auch diesmal unter dem Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“. Salat nach Großmutters Art – da wurde geschält, geschnippelt, geschnitten und gewürfelt. So mancher brachte eigene Rezepturen und Zubereitungskniffe mit. Bewohnerinnen und Bewohner wie Klemens Gabler, Beatrix Riegler, Mario Krause, Gertraud Hädrich, Ilse Müller oder Barbara Nölle waren mit großem Eifer bei der Sache. Ein absoluter Höhepunkt war dann natürlich die kleine Vor-Verkostung, bevor das Sommerfest dann startete. Schließlich wollte man sich ja zum Abendessen mit dem Hausgemachten nicht blamieren.

An schön gedeckter Kaffeetafel ließen es sich die Bewohner des Domizils in der Mittelstraße nach der Eröffnung des Sommerfestes dann schmecken. Für die musikalische Unterhaltung sorgten „Die fröhlichen Muntermacher“ aus Zerbst mit einem „Kessel Buntes“, einer Folge von bekannten Melodien. Alkoholfreier Sekt und Bier wurden serviert, Obstspieße sorgten für einen Vitaminstoß. Es wurde gesungen, geklatscht und getanzt - eine tolle Stimmung. Zum Abendbrot gab es dann endlich den heiß ersehnten hausgemachten Kartoffelsalat mit gegrillten Würstchen. Ein absoluter Leckerbissen, so die einhellige Meinung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.