offline

Renate Croissier

21.110
myheimat ist: Lünen
21.110 Punkte | registriert seit 08.09.2013
Beiträge: 521 Schnappschüsse: 893 Kommentare: 11.606
Folgt: 29 Gefolgt von: 74
Nichtstun ist unheimlich schwierig - man weiß nie, wann man fertig ist http://www.glas-und-art.de
1 Bild

Das fleißige Lieschen... 12

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | vor 18 Stunden, 10 Minuten | 86 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Lass dich nicht hängen... 12

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | vor 1 Tag | 106 mal gelesen

Schnappschuss

4 Bilder

Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält (Albert Einstein) 12

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | vor 4 Tagen | 140 mal gelesen

Spielereien mit gläsernen Schach-Figuren. Viel Spaß!

1 Bild

Gib nie etwas auf, an das du jeden Tag denken musst (Unbekannt) 17

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 14.01.2019 | 144 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Wild und ungezähmt 13

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 09.01.2019 | 122 mal gelesen

Unter den ca. 900 Millionen Gerbera, die in den Niederlanden jährlich gezogen werden, sticht die Germini besonders hervor. In den letzten Jahren ist die kleine Schwester der Gerbera populär geworden. Der Unterschied zur Gerbera liegt lediglich in der Größe, deshalb trägt sie den Namen Ger-mini. Sie gehört, wie die große Schwester, zu den Korbblütlern. Ursprünglich kommt die Gerbera aus dem südlichen Afrika, dem tropischen...

4 Bilder

Spiel mit Licht und Farben 16

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 06.01.2019 | 150 mal gelesen

Die Natur des Auges ist es, die Farben zu lieben; aber wenn das Herz nicht heiter ist, so mögen alle fünf Farben vor Augen sein, und man sieht sie nicht. (Lü Bu We) Einen schönen Sonntag für euch   :-)

1 Bild

Ich lasse meinen Kopf nur hängen, um meine Schuhe zu bewundern (Autor unbekannt) 13

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 05.01.2019 | 92 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Hör auf zu warten, ....... 13

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 04.01.2019 | 106 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, dass man zur Verfügung hat; und wenn es krumm und knorrig wäre (Theodor Storm) 18

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 03.01.2019 | 113 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Kommt gut ins neue Jahr 32

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 31.12.2018 | 145 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Zum 4. Advent 10

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 22.12.2018 | 137 mal gelesen

alles wartet warten worauf doch niemand weiß es weiß worauf wir warten daß unter allem verborgen etwas wartet schon immer wartet etwas ungesagtes unsagbares wesentliches (Anke Maggauer-Kirsche)

1 Bild

Zum 3. Advent 9

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 15.12.2018 | 79 mal gelesen

Mäuse im Schreibtisch Nun ist die Plätzchenbäckerei wohl überall im Gange auch meine Frau war jüngst dabei, in frohem Tatendrange. Und die Dose, wohlverwahrt, versteckt vor unserm Schlingel, sind die Figuren aller Art; die Herzen, Sterne, Kringel. Geschützt vor jedem Zugriff rings, vor jähem Überfalle, steht das Gefäß im Schreibtisch – links, und ist tabu für alle. Jüngst kam Besuch, Frau Engelhardt; man...

20 Bilder

Kreativhütten auf dem Lüner Weihnachtsmarkt 15

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 12.12.2018 | 164 mal gelesen

Lünen: Weihnachtsmarkt | Wie in jedem Jahr zeigen Kreative auf dem Lüner Weinachtsmarkt ihre kleinen und großen Kunstwerke. Bei einem Bummel kann man hier noch ein Geschenk für einen lieben Menschen (oder für sich selbst) erstehen. Ein kleiner Blick auf die Angebote in einigen Hütten, deren Bewohner immer wieder wechseln.

1 Bild

Zum 2. Advent 6

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | am 08.12.2018 | 97 mal gelesen

Letzte Blüten Noch eine Ros' am kahlen Strauch Fand im Advent ich aufgeblüht, Noch eines Liedes zarter Hauch Klang mir verstohlen im Gemüt. Der Rose Blätter taumeln hin, Da ich sie kaum berührt, ins Beet, Das Liedchen schwand mir aus dem Sinn – Für Sommerkinder ist's zu spät! (Paul Heyse)