Anzeige

Nachtviole (Hesperis matronalis)

Die Nachtviole ist ein "Mondscheindufter" mit betörendem Duft und einer langen Blütezeit. Die Blüten sollten in den Abendstunden gepflückt werden, da sich erst dann der Duft richtig entfaltet. Roh oder gezuckert eignen sie sich als schmückende Beigabe zu Süßspeisen. Allerdings sollte man nicht zuviel davon essen, da sie schwach giftig sind.

19
Diesen Mitgliedern gefällt das:
12 Kommentare
10.626
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 09.04.2017 | 15:20  
5.996
Annette F. aus Bad Laasphe | 09.04.2017 | 15:35  
16.513
Renate Croissier aus Lünen | 09.04.2017 | 16:00  
62.781
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 09.04.2017 | 17:27  
27.324
Eugen Hermes aus Bochum | 09.04.2017 | 18:07  
6.590
Lothar Wobst aus Wolfen | 09.04.2017 | 19:00  
16.513
Renate Croissier aus Lünen | 09.04.2017 | 19:11  
6.590
Lothar Wobst aus Wolfen | 09.04.2017 | 19:13  
1.799
Michael Kosemund aus Wunstorf | 09.04.2017 | 19:16  
14.561
Frank Werner aus Wernigerode | 09.04.2017 | 19:18  
1.515
Ulrich Sterz aus Karlsruhe | 09.04.2017 | 21:01  
16.513
Renate Croissier aus Lünen | 10.04.2017 | 06:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.