Anzeige

Duftnoten

Es gibt Düfte, frisch wie Kinderwangen,
süß wie Oboen, grün wie junges Laub,
verderbte Düfte, üppige, voll Prangen
wie Weihrauch, Ambra, die zu uns im Staub
den Atemzug des Unbegrenzten bringen
und unserer Seele höchste Wonnen singen.

(Charles Baudelaire 1821 - 1867)
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
28.020
Eugen Hermes aus Bochum | 31.05.2016 | 08:04  
16.894
Renate Croissier aus Lünen | 31.05.2016 | 08:06  
3.185
Gabriele Schulz aus Laatzen | 31.05.2016 | 10:04  
16.894
Renate Croissier aus Lünen | 31.05.2016 | 12:23  
54.316
Werner Szramka aus Lehrte | 31.05.2016 | 16:14  
16.894
Renate Croissier aus Lünen | 31.05.2016 | 18:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.