Anzeige

In Lübeck: Bauarbeiten an der Untertrave

Überall trafen die Mitarbeiter bei der Erneuerung des Rohrsystems auf Holz- und Gesteinsreste der alten Uferbefestigungen.
Lübeck: An der Untertrave | In der Lübecker Altstadt wird oft gelästert, man sollte seinen Gemüsegarten nur sehr behutsam umgraben, weil man ansonsten auf ein paar Scherben stoßen könnte, und dann würden es sich die Archäologen nicht nehmen lassen, gründlich und anhaltend nach Schätzen aus Zeiten der Stadtgründung zu suchen.

Das archäologische Erbe der Hansestadt trägt mit dazu bei, dass sich Straßenbaumaßnahmen im Altstadtbereich hier und da zu Dauerbaustellen entwickeln, wie jetzt im Bereich an der Untertrave.

Seit Juni 2011 lässt die Stadt das Kanalsystem am Altstadtrand erneuern, und die Wanderbaustelle hat mittlerweile die Ecke Untertrave/Alfstraße erreicht.
Spundwände mussten eingebracht werden, um die Kanalisation gegen das Travehochwasser abzudichten, und ein so genanntes Auslaufbauwerk musste gebaut, durch das das Regenwasser in die Stadttrave fließen kann.

Das Bauprojekt wird sich bis Mitte 2013 hinziehen. Im Prinzip will die Stadt die Untertrave zu einer Flaniermeile umbauen, ähnlich wie sie bereits an der Obertrave entstanden ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.