Anzeige

Lübecker Ausstellung: Wölfe in ihrer Umwelt

Im Jahr 1820 wurde der letzte Wolf in Schleswig-Holstein geschossen. Die Lübecker Ausstellung zeigt ein Wolfspräparat.
Lübeck: Musterbahn | In einer Sonderschau bietet das Lübecker Museum für Natur und Umwelt einen Einblick in das Leben der Wölfe und stellt neue Erkenntnisse aus der Freilandforschung heraus.

Es geht vor allem auch darum, Vorurteile zu beseitigen, die die äußerst scheuen und seltenen Wildtiere als „blutdürstige und mordlustige Räuber“ bezeichnen.

Die faszinierende Ausstellung Wölfe zeigt das ausgeprägte Sozialverhalten im Rudel und die Beziehungen zur Umwelt. In Schleswig-Holstein sind Wölfe, die pro Nacht 70 Kilometer zurücklegen können, nur als Einzelgänger unterwegs.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.