Anzeige

Auf der Lübecker Altstadtinsel unterwegs

Die mächtigen Domtürme prägen die Lübecker Stadtsilhouette. Foto: Helmut Kuzina
Lübeck: Dom | Langgestreckt liegt der Lübecker Dom, versteckt hinter mächtigen Bäumen, im Süden der Altstadtinsel. Sein Grundstein wurde 1173 durch Heinrich den Löwen gelegt, nachdem Lübeck Bischofssitz geworden war.

Der romanische Bau gehört zu dem Eindrucksvollsten, das aus den frühen Zeiten des Backsteinbaus erhalten ist. Nach den Zerstörungen während des Zweiten Weltkriegs dauerte seine Wiederherstellung jahrzehntelang.

Zu seinen herausragenden Kunstwerken aus dem 15. Jahrhundert zählt das von Bischof Albert Krummediek gestiftete Triumphkreuz Bernd Notkes, der Lettner mit den Schutzpatronen, aber auch die Sandsteinmadonnen, das Taufbecken von 1455 und der Einhornaltar von 1502.

Mehrere Großbauten bestimmen das Stadtquartier um den Dom, das Marienkrankenhaus, die katholische Propsteikirche, das Palais Rantzau, das Museum für Natur und Umwelt und auch das St.-Annen-Museum.

Ein Streifzug durch Lübeck mit den vielen historischen Sehenswürdigkeiten ist sehr zeitaufwändig

November 2017, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.